KONSUMENT.AT - Waschmaschinen im Test - Wasserstopp im Notfall

Waschmaschinen im Test

Warum mehr bezahlen!

Seite 3 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2009 veröffentlicht: 26.06.2009

Inhalt

Drei Geräte bieten vollen Schutz

Drei Geräte in unserem Test haben eine solche Rundumabsicherung. Beim AEG- Modell heißt diese Variante „Aqua-Control-System“, bei Siemens „aquaStop mit Garantie“, bei Bauknecht „Wasserstopp mit Vollwasserschutz“. Größere Sicherheit bedeutet in der Regel auch höhere Verkaufspreise. Der Unterschied zu Waschmaschinen, die nur mit Aqua-Stop-Schlauch ausgestattet sind, macht im vorliegenden Test immerhin bis zu 350 Euro aus.

Wenn Sie in einem Haus wohnen und Ihre Waschmaschine im Keller steht, tut es eine billigere Maschine auch. Rinnt dort das Wasser auf den Boden, entsteht kaum größerer Schaden.

Anders, wenn Sie in einer Wohnhausanlage daheim sind. Da könnte wenn ein Schlauch herunterfällt oder platzt, dem Mieter unter Ihnen gar schnell das Wasser durch die Decke tropfen. Aus der Wohnung gehen und die eingeschaltete Waschmaschine alleine lassen, sollten Sie wohlweislich nicht. Die Haushaltsversicherung kann die Deckung des Schadens ­wegen Nichtbeaufsichtigung verweigern. Einen solchen Fall gab es vor einem Jahr. Auch wenn das Handelsgericht Wien damals mit „Keine Aufsichtspflicht über laufende Waschmaschine“ entschied, ist dieses Urteil nicht auf andere Fälle übertragbar.

Alle Maschinen im Test verfügen über eine Startzeitvorwahl. Berufstätige schätzen diese Möglichkeit, dass die Maschine während ihrer Abwesenheit zu waschen beginnt und fertig ist, wenn sie nach Hause kommen. Empfehlen können wir diese Funktion allerdings nur, wenn das Gerät einen Vollwasserschutz besitzt.

Verbesserung erwünscht

Unübersichtlich und überladen sind die Bedienblenden der AEG-Electrolux- und Bauknecht-Geräte, bei Bosch ist keine deut-liche Zuordnung der Programme zum Rast-punkt gegeben und die Starttaste nicht hervorgehoben. Die Blende der Gorenje 73141 ist mit Symbolen anstelle von Programmnamen beschriftet, da ist man anfangs auf die Bedienungsanleitung angewiesen. Wir sind es gewohnt, dass die ­Kammern für Vor- und Hauptwäsche mit I und II gekennzeichnet sind. Gorenje hat diese mit Punkten markiert: mit zwei für die Vorwasch- und einem Punkt für die Hauptwaschlade. Umgekehrt wäre logischer. Beim Bullauge von Bauknecht stören scharfkantige Kunststoffteile bei der Reinigung.

Immer noch liegen die Flusensiebe sehr tief am Gerät – lediglich beim Bauknecht-Modell kann man problemlos ein Gefäß zur Restwasser-entleerung darunterstellen. Großteils lassen sich die ­Abdeckklappen nur mit Hilfe eines ­Schraubenziehers aufmachen. Bei AEG und Zanussi sind die Griffe des Flusensiebs so klein, dass ohne Zange nichts geht. Bei den Gorenje-Maschinen droht Verletzungsgefahr wegen vorsteh-ender scharfer Kunststoffteile im Flusensieb. Zudem ­haben beide einen sehr kurzen Ablaufschlauch – der Anschluss sollte sich daher direkt hinter der Maschine befinden.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
44 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • zuwenig Marken/Modelle
    von susie am 23.09.2011 um 14:24
    Ich hätte gerne gewusst wie die Candy Evo Modelle abschneiden, da wir immer mit den Candy Waschmaschinen zufrieden waren. Auch gibt es eine Ökomodell von Gorenje. Ist ein weiterer Test geplant?
  • Anderer Tabellentyp
    von REDAKTION am 22.02.2010 um 10:57

    Programmiert hat diese Website PXP.eu.

    Wir wählen - für Sie - eine andere Tabellendarstellung. Diese andere Darstellung gibt Ihnen auch den Zugang zur Gesamttabelle. Beachten Sie bitte: Wir haben unterschiedliche Nutzergruppen - Details siehe unten - und können den Tabellentyp an die Nutzergruppe anpassen. Wenn Sie also "Ihre" Darstellung einfordern, könnte es sein, dass Sie die Bedürfnisse der anderen Nutzergruppe missachten.

    Ihr Konsument-Kasperle-Team

  • Tabelle
    von plattenspieler am 31.01.2010 um 20:34
    Wo bitte ist eine vollständige Vergleichstabelle ? Welches Kasperle hat diese Website programmiert ? völlig unbrauchbar, bitte wieder die alte Tabellenform aktivieren Danke
  • Tabelle aufklappen
    von REDAKTION am 19.11.2009 um 11:54

    Viel Spaß bei Ciao; wir bezweifeln, dass Sie dort mehr finden. Tipp:

    Gehen Sie auf die Seite 4, dort ist die Tabelle und klicken Sie auf das schwarze Dreieck links. Dann klappt die Tabelle auf und Sie sehen alle Details zum Produkt:

    In der Tabelle ist noch mehr zu sehen, klicken Sie auf das schwarze Dreieck links

    Wir haben mehrere Nutzergruppen und eine darauf abgestimmte Darstellung: Den einen reichen knappe, elementare Infos wie Marke, Type, Preis und Testurteil. Für die ist die erste Ansicht. Für die am Detail interessierten User gibt es die nächste Ebene.

  • Waschmaschinen im Test Heft 7/2009
    von dean am 17.11.2009 um 18:37
    warum gibt es keine Tabelle mit den Testergebnis?