Wohnen mit Katzen

Wenn der Zimmertiger kommt

Seite 2 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/1999 veröffentlicht: 01.01.1999

Inhalt

Platz ist in der kleinsten Hütte

Tatsache ist: Wer einen samtpfötigen Mitbewohner aufnehmen möchte, muß auf jeden Fall Verantwortung übernehmen, und zwar für einen Zeitraum von etwa 10 bis 15 Jahren. Das geringste Problem im Zusammenleben mit dem eleganten Pelztier ist die Größe der Wohnung. Katzen brauchen keine großartigen Zimmerfluchten. Da sie auf mehreren Etagen leben, verschaffen sie sich auch in kleinen Behausungen genug Bewegung. Sind mehrere Räume vorhanden, können Sie auch das eine oder andere Zimmer zum Katzensperrgebiet erklären. Tierquälerei wäre es dagegen, in einem Ein-Zimmer-Appartement das Leben seines Haustiers auf Vorraum, Küche, Bad und WC zu beschränken.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo