KONSUMENT.AT - Interio: mangelhaftes Sofa - Weitere ähnliche Anfragen

Interio: mangelhaftes Sofa

Weder Ersatzteile noch Geld erhalten

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 23.09.2019

Inhalt

Zwei Mal fehlten beim neuen Sofa wichtige Schraubhaken. Also trat die Kundin vom Vertrag zurück und verlangte von Interio die Rückzahlung. Vergebens.

Ein neues Sofa für das Wohnzimmer. Frau Cella (Name von der Redaktion geändert) montierte es, bemerkte bald einen Mangel, reklamierte und erhielt ein neues. Beim gemeinsamen Auspacken stellten die Handwerker fest, dass zwei Schraubhaken zum Stabilisieren der Rückenlehne fehlten. Die waren auch beim vorherigen Sofa nicht dabei. Der Fehler, so der Handwerker, sei „auch bei anderen Kunden“ schon vorgekommen. -

Fotos, E-Mails, Zusage

Irene Randa (Bild: U. Romstorfer/VKI) Fotos, E-Mails, Zusage der Filialleiterin, dass die Ware bestellt und in ca. einer Woche geliefert würde. Es kam nichts. Also trat Frau Cella vom Kauf zurück und forderte Interio auf, die 639,20 Euro zurückzuzahlen. Es kam nichts. Auch als unser Beratungszentrum für sie Interio kontaktierte, kam nichts – kein Geld, keine Reaktion, keine Entschuldigung. Dies ist nicht der einzige Fall.

"Wir haben“, so Mag. Irene Randa von unserem Beratungszentrum , weitere „ähnliche Anfragen bekommen.“

 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
6 Stimmen