Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
1 Antworten Seiten:  1
In den meisten XXXLutz Restaurants ist die Küche großartig. Und wenn man das Glück hat, Verbilligungsbons aus Prospekten, Inseraten, Zeitungsbeilagen zu bekommen - dann erhält man meistens ein sehr gutes und günstiges Essen.
Problematisch finde ich das Nicht-Wissen der Kellner. Auch zum aktuellen Zeitpunkt, wo man mindestens eine einschlägige Schulung hinsichtlich Allergene voraussetzen könnte.
Ich frage bei der Kaffeebestellung nach laktosefreier Milch. Kellner verneint, sowas gäbe es im Restaurant nicht. Also bitte nur schwarzen Kaffee (ich hatte meine entsprechenden Medikamente nicht mit). Dazu kriege ich eine Torte. Mit einem Haufen Schlagobers drauf. Meine Nachfrage an den Kellner ergibt, daß er gar nicht verhindern könne, daß Schlagobers drauf komme, weil das so vorgeschrieben wäre, es nur so zu servieren.
Wer wie ich an Laktoseintoleranz leidet, weiß, daß man's büßt mit Bauchkrämpfen und heftigem Durchfall.

Andere Betroffene haben ähnliche Erfahrungen gemacht - die Standardantwort bei der Frage nach laktosefreier Milch lautet: "das hat noch niemand verlangt" - so kann man sich auch um die Allergieproblematik drücken. Die Infos in der "Allergie-Speisekarte" sind beim Lutz auch wenig hilfreich, da die Allergene der gesamten Speise angeführt sind und die Kellner nicht wissen, wo nun bsp. Gluten o.ä. enthalten ist. Da würde es wohl schon helfen, nur die Sauce (falls hier Mehl verwendet wurde) beim Pfeffersteak wegzulassen.
Irgendwie habe ich den Eindruck, daß hat sich die zentrale Restaurantleitung noch nicht wirklich / nicht mit Wissen mit dem Thema der Allergene beschäftigt.
Hallo Patsy, bitte bleib hartnäckig. Meine Erfahrung gerade bei XXXLutz ist, dass sich gerade Systemgastronomen recht schnell auf ihre Kunden einstellen, und z.B. aus "auch mit laktosefreier Milch" sogar eine Werbebotschaft machen. LG
Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 19. June 2021 00:18