Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
1 Antworten Seiten:  1
Also ich bin jetzt mehr oder weniger per Zufall hier gelandet auf dem Thema Taschenkontrollen.

Und gut ist jetzt etwa 3 Jahre her dass ich mir einmal vom Konsumentenschutz der Wirtschaftskammer diesbezüglich Infos zukommen lassen habe.

In dem Artikel auf ihrer Seite steht das ein Geschäft es vorschreiben kann dass man keine Taschen mit hinein nehmen darf, meines Wissensstandes nach trifft dies aber nur zu wenn es eine bewachte Stelle gibt wo man die Taschen abstellen kann oder Kästen wo man sie einsperren kann.

Und eine Ausnahme gabs dann noch im dem Betzug auf Wertgegenstände man is nicht verpflichtet und kann auchnich getzwungen werden Wertgegenstände (Schmuck,..... was hald alles darunter fällt) dort zu hinterlassen oder einzusperren dies trifft natürlich insbesondere auf Frauen und Handtaschen zu (wo ja viele ihren ganzen Haushalt mittragen) diese dürfen soviel ich weis immer mitgenommen werden egal was vor dem Geschäft angeschrieben ist und dürfen ohne hinreichenden Tatverdacht (aufnahe auf Video oder Auslösung der Alarmanlage) weder durchsucht noch die Person angehalten werden bis die Polizei an Ort und Stelle ist.

Kann sein das ich Falsch liege dann können sie ja gerne darauf antworten das es nicht stimmt und sonst bitte den Artikel ergänzen den wenn man Leute ihres Rechtes belehren will sollte man es vollständig tun und nicht so formulieren "nehmt bloss nicht mit hinein dann kann auch nix sein"
Vom "Konsumentenschutz der Wirtschaftskammer": Das versteh ich nicht.
Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 05. December 2021 21:28