Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
17 Antworten Seiten:
bob-hotline - teuer und inkompetent
wegen Probleme bei der Neuinstallation eines Datensticks kontaktierte ich erstmals die Hotline. Die Auskünfte, die ich erhielt waren fast identisch mit der vorliegenden Anleitung, lösten das Problem nicht und kosteten mehr als 8 EUR
Obwohl bereits älterer Anwender (65) gelang es mir dann innerhalb 10 Minuten Internetrecherche die Lösung des Problems zu finden.
Weiß jemand seit wann A1 das Papierrechnungsentgelt verrechnet hat (nicht verwechseln mit der Zahlscheingebühr)? Das Papierrechnungsentgelt ist so eine Art Strafgebühr, wenn man seine Rechnung nicht elektronisch abrufbar sondern in Papierform zugeschickt bekommen möchte. (Hatte Diskussion im freundeskreis.)
kresi wrote: Bob mit NULL Service!
Wollte eigentlich meinen bob-Vertrag auf einen höherwertigen updaten. Bin dadurch darauf aufmerksam geworden, dass es nur eine einzige Möglichkeit gibt mit bob zu kommunizieren, nämlich die kostenpflichtige Hotline (1,09 €/min). Nach zweimaligen in der Warteschleife hängen mit jeweils über 5 min habe ich per Brief schriftlich gekündigt! Habe mich daher gezwungener maßen und glücklicher weise bei anderen Anbietern erkundigt und nun zu orange gewechselt. Da bekomme ich nun das Dreifache und zu einem günstigeren Preis. Anscheinend ist es die Intention von bob seine Kunden zu vertreiben! Bisher war ich der Meinung, dass nur Firmen mit dubiosem Hintergrund sich über kostenpflichtige Nummern finanzieren müssen. Das A1 mit bob so etwas nötig hat und damit riskiert sein Image zu verlieren, kann, glaube ich, niemand verstehen. Ich finde dass es reine Abzocke ist wenn eine Firma ausschließlich über eine kostenpflichtige Nummer zu erreichen ist! Eigentlich gehört so etwas gesetzlich verboten - was die Konsumentenvertretung betreiben sollte.
Da ich meine Telefonnummer zu orange mitnehmen will, habe ich im Kündigungsschreiben um Zusendung der NÜV-Info gebeten – 8 Tage sind bisher vergangen – bekommen habe ich diese noch nicht! Im Gesetz steht, dass diese unverzüglich zu erfolgen hat. Was bob unter unverzüglich versteht wird sich noch zeigen.
Jedoch auch orange ist nicht ganz ohne. Zu den angegebenen Tarifen muss man noch 1,66 € je Monat dazu rechnen – das ist die Jährliche „Servicepauschale“ (19,90) – so nennen sie den versteckten Preisaufschlag. Auch wird einem obligatorisch das „Service“ Mobile E-Mail und Anruferkennung im Paket mitverpackt obwohl man dies nicht bestellt hat. Dies ist zwar in den ersten Monaten gratis, schlägt sich jedoch später mit je 1€ pro Monat zu Buche.
Kresi
Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 24. October 2021 21:11