Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
1 Antworten Seiten:  1
Hat jemand Erfahrung mit Composite-Füllungen v.a. im Zahnhalsbereich bzw. deren Beständigkeit?
Vor ca 1.5 Jahren bekam ich die ersten Füllungen, optisch sehr schön, allerdings musste ich feststellen, dass sie nach einigen Monaten Risse bekommen und nach ca. 0.5-Jahr-1 Jahr wieder abfallen. Es musste bereits 3x nachkorrigiert werden - die 4. Korrektur steht wieder aus. Mir scheint das weder für die Zähne, v.a. auch nicht finanziell eine Dauerlösung zu sein (billiger als Kronen, aber in "regelmäßigen" Abständen...Kosten im Bereich +/- 300-400 Euro). Anscheinend soll es normal sein bzw. kann vorkommen, da die Belastung an den Mahl/Backenzähnen hoch ist (habe ich erst erfahren, als die ersten Füllungen gebröckelt sind).
Kennt jemand ev. alternative Lösungen für den Zahnhalsbereich?
Danke!
Ich hatte um 1993 Erfahrungen mit Composite-Füllungen, allerdings keine guten; eine Wiener Zahnärztin füllte mir fast alle Backenzähne damit, Fazit: Nach 1 Jahr begann der (teure) Zauber langsam aber sicher stückweise zu bröckeln,
bis so gut wie alles (wieder) reparaturbedürftig wurde- habe mich dann ärgerlich aufgrund der Kosten für Amalgam entschieden (und keine Schäden davon getragen).
Hätte ich damals bereits eine Rechtsschutzversicherung gehabt, hätte ich die Zahnärztin geklagt.
Mir tut es heute noch leid, damals nicht schon nach Ungarn gefahren zu sein, denn dort hätte ich - wenn das Ganze nicht funktioniert hätte eine Garantie gehabt bzw. wenn dem nicht so gewesen wäre, weitaus weniger bezahlt.

Bin dann nach zwei weiteren schlechten Erfahrungen mit
österr. Zahnärzten endgültig 2005 für größere Behandlungen nach Ungarn gewechselt und bis heute immer vollauf zufrieden, mittlerweile habe ich drei Brücken, keinerlei Schmerzen oder Probleme bei/nach der Behandlung, mehrjährige Garantie und sehr gute Beratung. Im Frontzahnbereich ließ ich im Herbst 2018
mehrere kleinere Compositfüllungen machen, nur eine brach nach 1 Jahr teilw. aus, die wurde aber von der Praxis anstandslos kostenfrei erneuert (!).
Bei meinem o.a. ersten "Zahnreinfall" fiel mir nur auf, daß die Ärztin sehr schnell arbeitete, offenbar wurde nicht nur minderwertiges Material verwendet sondern auch nachlässig gearbeitet.

Backenzähne sind natürlich durch den Kaudruck einer größeren Belastung ausgesetzt, aber durch die stark verbesserten Materialien sollte dies kein Problem darstellen .... ich würde an Ihrer Stelle den Zahnarzt darauf ansprechen, weil er ja auf seine Arbeiten Garantie geben muß, Risse bereits nach wenigen Monaten bzw. dauerndes Nachbessern (wodurch nichts besser wird) , das kann´s ja nicht sein.... ich habe in Ungarn für eine Füllung zwischen 50 und 80 EURO bezahlt.
Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 28. October 2021 23:03