Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
5 Antworten Seiten:  1
Der Reihe nach:
Ich bin Kundin bei SPUSU. Mit dem Kundendienst von Spusu bin ich überaus zufrieden. Ich erhalte immer rasche Antwort. Man geht auf meine Fragen ein und gibt mir brauchbare Infos.
Leider ist das alles bei sämtlichen anderen Anbietern nicht selbstverständlich.
Ich habe im Laufe der Jahrzehnte schlechte Erfahrungen mit Telering, T-Mobile, Drei, A1 usw.gemacht - da ist Spusu einfach ein helles Licht.
.
Um so mehr bedaure ich es, daß das von Spusu angebotene Netz über "Drei" eine sehr miserable Netzabdeckung hat. Besonders in ländlicher Gegend hat man kaum bis keinen Empfang; E-Mails abfragen, versenden, Internetsuche oder auch bei SMS gibt es immer Probleme und kein Netz. Das geht auf Dauer leider nicht. Im Waldviertel ist es extrem schlecht, auch sonst in Österreich immer wieder "Löcher".
.
Daher mußte ich mir einen anderen Anbieter suchen und kam auf Yesss. Und hier versuche ich seit dem 29.3.19 meine zuvor gekaufte Sim-Karte zu registrieren. Ich bekam von Spusu problemlos und am selben Tag die Freigabe betr. NÜV. Auch sonstige Unterlagen wurden mir am selben Tag sofort übermittelt. Doch dann hat die Registrierung und der Neukundenantrag bei Yess im Internet nicht geklappt. Laut Meldung sollte ich es später nochmals probieren. Und das immer, nachdem ich sämtliche gewünschten Formulare, Reisepaßkopie etc. sowie die Bankkontenabfrage abgewickelt hatte. Diese Bankkontenabfrage dient angeblich neuerdings der gesetzlich vorgeschriebenen Identifizierung und wird mit dem Tan Code abgeschlossen. Doch danach gibt es nicht die Freischaltung sondern einen Fehlercode mit Infos für den Yesss Techniker.
Und man solle sich an den Kundendienst wenden. Das mache ich mittlerweile schon sehr oft - doch es klappt nicht und nicht. Also schickt mich die Kundenberaterin zum A1-Schalter oder Postamt, um die Registrierung dort durchführen zu lassen.
Auch hier ist es nicht einfach. A1 nicht besetzt. Nicht jede Postamtsmitarbeiterin kennt sich damit aus ... und am Ende heißt es, wenn ich die Registrierung bei diesen beiden Stellen machen möchte, dann fallen zusätzliche Gebühren an.
Davon steht jedoch nirgends etwas und auch beim yesss Kundendienst wußte man erst nichts davon. Nach einigen Tagen hieß es, daß diese Gebühren neu eingeführt worden wären und bei yesss hätte man vorher auch nichts davon gewußt; aber die Partner Postamt und A1 wollen das Geld für deren Arbeitsleistung. Und ich als neue Kundin habe keine Möglichkeit, das Geld von Yesss gutgeschrieben zu bekommen. Aber ich könne die Registrierung ja wieder übers Internet probieren.
.
Ich muß wohl nicht extra schildern, daß es noch immer nicht klappt... Meine geplante Anbieter-Änderung mit 1. April ist hinfällig, ob wir den 1. Mai schaffen, bezweifle ich allmählich. Denn seit einer Woche warte ich auf Info und Antwort von den Yesss Technikeren, warum es nicht funktioniert.
.
Ich habe keine Idee, warum der ganze Registrierungsvorgang nun immer und immer wiederholt werden muß und dann schlußendlich angeblich doch nicht klappt. Ich sehe auch nicht ein, dann noch zusätzliche Gebühren zahlen zu müssen für eine persönliche Registrierung auf dem Postamt. Und daß es nun schon 2 Wochen dauert und ich noch immer nicht Neukunde bei Yesss sein kann/darf ... ärgerlich, daß die Netzabdeckung mich von Spusu weg zwingt.
Ja, es ist nicht einfach in einem Staat zu leben, in dem man bei Schritt und Tritt überwacht werden soll.
Bei mir gingen die Sim Registrierung der Karten relativ flott (2 von Yesss dabei).
Brauchte den PUK und meine HandySignatur.
Nix mit Bankkonto.
Eine Wertkarte (egal welcher Provider) am Postamt registrieren lassen und dafür € 3,00 bezahlt, gilt laut Auskunft des Schalterbeamten für jede SIM-Karte die als Wertkarte verwendet wird. Das man dafür noch zusätzlich eine Gebühr bezahlen muss wird nirgends publik gemacht (Dank der EU-Entscheidung).
Auf vielen Seiten wird aber darauf hingewiesen das Kosten bis zu € 10 entstehen können :
"Wenn du die Registrierung nicht bei deinem Handyanbieter selbst, sondern einem seiner Partner-Shops durchführst, können Kosten entstehen! Frage sicherheitshalber nach, ob die Registrierung kostenpflichtig ist."

Beispiel hier:

https://www.tarife.at/ratgeber/wertkarten-registrierung

This message was edited 1 time. Last update was at 25. April 2019 12:50

Ich hatte das Procedere für den fixen Vertragsabschluß gestartet. Keine Wertkarte. Die wäre vermutlich einfacher gewesen. Da ich direkten Kontakt mit den Kundendienstmitarbeiterinnen hatte - via E-Mail und Telefon - erfuhr ich, daß man dort erstaunt war über die Zusatzkosten. Danach hieß es, die wären erst vor kurzem von Post und A1 eingeführt worden für die Verträge, man hätte bei Yesss auch jetzt erst davon erfahren u eine Kostenerstattung sei bei Yesss nicht geplant.
.
Ich wollte mich ja direkt bei Yesss via Internet registrieren. Aber wie ich mittlerweile erfahren habe, scheint es nicht zu klappen wegen meiner Wohnadresse. Wir haben 13 Orte mit derselben Postleitzahl und es ist nicht möglich, meinen richtigen Ortsnamen einzugeben - nur den der Großgemeinde ....

This message was edited 1 time. Last update was at 26. April 2019 06:56

Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 21. September 2021 13:24