Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
2 Antworten Seiten:  1
Die leeren Glasverpackungen von Joghurt, Marmeladen, Säften und Co, bekommen als Vorratsgläser ein zweites Leben in unserem Haushalt.
Was nervt, ist das die großen Anbieter der Marken „Spar natur pur, „Ja Natürlich“ und „Zurück zum Ursprung“ bzw. „Natur aktiv“ ihre Etiketten mit nicht wasserlöslichen Klebstoff versehen.
Es ist nur mit einem großen Aufwand möglich die Etiketten restlos zu beseitigen.
Am schlimmsten ist es bei „Spar natur pur“ hier sind viele Etiketten auch noch lackiert oder beschichtet. Dadurch wird das Entfernen nochmals erschwert.

Ich frage mich welchen Sinn das hat?
Die Drogeriekette dm bzw. diverse kleinere Bio-Produzenten schaffen es auch, Kleber zu verwenden der sich beim ersten Geschirrspülgang löst.
Hier hilft echter Orangenreiniger effektiv. Dieser Reiniger enthält Terpene aus Orangenschalen, die - kurz eingewirkt - die Papieretiketten nach einigen Minuten rückstandslos lösen. Was auch helfen kann, ist sogenannter "Etikettenlöser", der meiner Ansicht nach vermutlich genau dasselbe in kleineren Fläschchen mit Spitztülle zum genaueren Auftragen enthält. Damit bekommt man auch alte Haushaltsaufkleber von Marmeladengläsern etc. wieder gut herunter.

Es gibt verschiedene Reiniger, die sich "Orangenreiniger" nennen, die allerdings nur chemische Reiniger mit Orangenduft zu sein scheinen. Den "echten" Orangenreiniger bekommt man meines Wissens bei der Firma "Spinnrad" (online) und in Linz stationär z.B. in der Naturkosmetik-Werkstatt. Er ist sehr vielseitig einsetzbar und kann in verschiedenen Verdünnungen für sehr viele Putzzwecke verwendet werden.
Kleberreste und Etiketten auf Glasoberflächen lassen sich mit Nagellackentferner recht gut wegbekommen. Eine Alternative kann auch Spiritus sein.

Bei Produkten aus Plastik muss man allerdings aufpassen, da diese die Kunststoffoberfläche der Gegenstände angreifen können. Man sollte sich also gut überlegen, wofür man das Objekt später nutzen möchte.

Wenn es sich um sensiblere Oberflächen handelt, kann man es auch mit Speiseöl probieren, sofern man den Gegenstand danach gut abwaschen kann.

Speiseöl eignet sich übrigens auch dafür, Pflaster schonend von der Haut zu lösen.

Ihr KONSUMENT-Team

This message was edited 1 time. Last update was at 14. February 2020 15:07

Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 03. June 2020 20:22