Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
1 Antworten Seiten:  1
Hallo liebe Leute,

ich bräuchte einen Rat bezüglich meiner Situation. Ich habe eine Ausbildung bei einer Fahrschule gemacht (Zebra). Ich musste an eine andere Fahrschule wechseln, weil die Qualität der Ausbildung für mich zu niedrig war (z.B. eine Fahrlehrerin verbringt Unterricht am Handy, keine Erfahrung mit meinem Fahrschulauto usw.).

Ich weiß, dass man sich in diesem Fall nicht viel erhoffen kann, aber gibt es vielleicht etwas, was man probieren kann? Eine Aufsichtsbehörde für Fahrschulen? Oder ich habe noch gehört, dass man sich an eine Zeitung wenden kann - das bildet einen schlechten Ruf für die Fahrschule, sie wollen das nicht und sind vielleicht etwas kulanter? Ich habe schon die Arbeiterkammer kontaktiert, sie haben eine Beschwerde an die Fahrschule geschickt, aber sie hat alles zurückgewiesen.

Liebe Grüße
Mischa

This message was edited 1 time. Last update was at 15. March 2020 18:30

Hallo Mischa,
ich habe zwar selbst die Fahrausbildung schon seit Jahren hinter mir, aber meine Tochter und Schwiegersohn haben sich etwas spät aber doch entschlossen den Führerschein zu machen.
Die Ausbildung haben Beide in einer Bregenzer Fahrschule gemacht.
Ihre Erzählungen ware fürchterlich. Unkenntnis der Fahrlehrer über Verkehrsregel, Desinteresse am Auszubildenden, ständig wurde Beiden erklärt sie brauchen zusätzliche Fahrstunden. Mein Schwiegersohn hat dann auf den Wechsel des Fahrlehrer bestanden.
Eine junge Friseurin hat mit mir beim Haareschneiden praktisch dieselben Schauermärchen von ihrer Fahrschule in Feldkirch erzählt. Desinteresse des Fahrlehrer, ständiges Drängen auf zusätzliche Fahrstunden Unkenntnis der Regeln und des Ausbildungsziel. Auch sie bestand auf einen Wechsel das Fahrlehrer. Ich habe seither immer wieder im fliesenden Verkehr Fahrschulautos beobachtet. Ich bemerkte falsche Blinken, falsches Verhalten beim Abbiegen, falsches Verhalten bei der Ampel, vor und um im Kreisverkehr....
Vermulich sind die meisten Fahrschulen, zumindest hier in Vorarlberg nicht wirklich an der Ausbildung interessiert sondern nur ihren Kunden möglichst viele Fahrstunden zu verkaufen und möglichst viel Geld abzuknöpfen.
Das Bezeichnung Schule und Lehrer scheint mir hier völlig unangebracht zu sein und es sicher dringend nötig Fahrschulen und -lehrer einer fundierten Überprüfung zu unterziehen.
Liebe Grüße
Klaus
Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 03. June 2020 22:21