Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
2 Antworten Seiten:  1
Die verbrecherischen Abzocker-Kurzanrufe aus Burundi (Vorwahl +252..., +257...) und anderen Staaten (zB. Schweiz +41 7.....) werden wieder ungeniert aktiv!
Habe heute ca 10 Anrufe erhalten!!!!
Hier wären natürlich auch die Mobilfunkbetreiber gesetzlich in die Pflicht zu nehmen um diese miese Abzockerei abzustellen!!
Grundsätzlich sollten Sie überdenken, an welchen Stellen Sie Ihre Mobilnummer angeben.

Derartige Pinganrufe erreichen häufig Nutzer, die Ihre Telefonnummer auf zahlreichen, unsicheren Seiten angegeben haben oder Sie in Verbindung mit Facebook Produkten wie WhatsApp, Messenger, Instagram usw. verwenden.

Sie können sich bei manchen Anbieter gegen Anrufe aus dem Auslang gänzlich sperren lassen. Dazu steigen Sie in Ihre Onlinekonto des Anbieters ein und durchforsten die Einstellungen (gestaltet jeder Anbieter anders).

Zumindest ist es dort möglich, sich für kostenpflichtige Dienste und Nummern sperren zu lassen.

Sollten Sie in kurzer Zeit zahlreiche Anrufe erhalten, kann es sein, dass Sie sogar einen Trojaner erwischt haben. In dem Fall wird empfohlen, das Handy abzuschalten und zum Handyshop zu gehen, wo es auf Werkeinstellungen zurückgesetzt wird. Es drohen sonst schnell Handyrechnung im vierstelligen Bereich.
Danke für die Info!
Ich habe mich natürlich höchstmöglich abgesichert, aber die Nummer geheim zu halten ist heute ja fast unmöglich geworden!
Wie schon geschrieben - hier wären die Mobilfunkbetreiber in die gesetzliche Pflicht zu nehmen um eine rasche unbürokratische Rückbuchung der verbrecherischen Ping-Anrufkosten zu veranlassen!
Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 09. December 2021 15:06