Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
3 Antworten Seiten:  1
Enorm lange Wartezeiten am Telefon und unzumutbar lange Bearbeitungszeiten von Anfragen über das Kontaktformular im Internetbanking.
Easybank verschickt über die BAWAG PSK eine Mail mit Link zur Aktivierung des "SecureMail Messengers".
Kurz: eine Mail von einer Bank mit klickbarem Link der zu einer Seite führt, auf der man seinem Benutzerdaten eingeben soll.
Auch wenn Absenderadresse und Virenprüfung Unbedenklichkeit bezeugen, so ist das in Zeiten von Phishingmails eine höchst risikobehaftete Praktik.
Andere Banken kommunizieren im Vergleich dazu ausschließlich über die Benutzeroberfläche des E-Bankings und beantworten Anfragen binnen weniger Stunden oder längstens eines Werktages.

Habe die Easybank vor über 14 Tagen über die Änderung der Bankverbindung meines Einzugskontos informiert, 2x urgiert, davon einmal am Telefon beim Kundenservicemitarbeiter, mit dem Versprechen, diese würde nun geändert, und noch immer ist die alte Bankverbindung drin. Somit wird der Einzugsversuch fehlschlagen und ich bin gespannt, wie lange ich um die Rückerstattung der Rücklastschriftgebühr und der Verzugszinsen streiten werde.
Mit großem Vergnügen werde ich aber durch alle Instanzen gehen, um diesem kundenfeindlichen Unternehmen einen Denkzettel zu verpasen.


Man sollte sich gut überlegen, ob man dieser Bank seine Finanzen anvertrauen will, wenn niemand, der darüber waltet, erreichbar, geschweige denn kompetent ist.

Bestätigt wieder einmal die alte Weisheit "was nix kost, is nix wert". Obwohl - kostenlose Direkt- bzw. Onlinebanken können DKB, N26 und free.at auch, und das ohne die Kunden komplett im Stich zu lassen.
Sie haben es im letzten Absatz richtig erkannt, wenn man sich für einen Billiganbieter entscheidet, darf man auch keinen Service erwarten! Genau so verhält es sich auch bei diversen Biilighandyanbietern alla Bob, Hot, Yess etc....
Per mail tritt die easybank niemals in Kontakt mit den Kunden, solche Mails sind m betrügerischer Absicht unterwegs. Beim Einloggen aufs Konto wird immer darauf hingewiesen!!
Service der easy ist absolut in Ordnung, hatte mit div Anfragen/Reklamationen noch nie probleme. Per mail Anfrage geschickt, innerhalb 2 Werktage zufriedenstellende antwort bekommen.
ks2311 wrote:Per mail tritt die easybank niemals in Kontakt mit den Kunden, solche Mails sind m betrügerischer Absicht unterwegs. Beim Einloggen aufs Konto wird immer darauf hingewiesen!!
Service der easy ist absolut in Ordnung, hatte mit div Anfragen/Reklamationen noch nie probleme. Per mail Anfrage geschickt, innerhalb 2 Werktage zufriedenstellende antwort bekommen.


Das stimmt so nicht. Ich habe folgendes mail auf eine Anfrage an die Easybank erhalten.
Zitat:
Willkommen beim "Z1 SecureMail Messenger".
Für Sie liegt eine neue vertrauliche Nachricht bereit.
Von: "#easybank.beschwerdemanagement" <beschwerdemanagement@easybank.at>
Betreff: (hb) Ihre Beschwerde .....................
Datum: .............................
Die Nachricht wird Ihnen sicher zugestellt, sobald Sie Ihr "Z1 SecureMail Messenger" Benutzerkonto aktiviert haben. Nutzen Sie hierzu den folgenden Aktivierungs-Link:
Zitat Ende.

Ich dachte, es handelt sich um ein Fake-Mail und habe bei der Easybank nachgefragt. Daraufhin wurde mir die Echtheit dieses mails bestätigt. Ich habe mich jedenfalls dazu nicht registriert. Meine ursprüngliche Beschwerde bleibt jetzt wahrscheinlich weiterhin unbeantwortet, wie schon so oft bei der Easybank.
Meine diesbezügliche Beschwerde betrifft das Fehlen von Überweisungs-Kopien im Onlinebanking, die nicht bei den Auszügen beigelegt wurden, obwohl nachweislich bei der Aufgabe der Online.-Überweisungen das entsprechende Kästchen "Beleg als Beilage zum Kontoauszug" angehakt wurde. Vorsichtigerweise habe ich mir die Belege bei der Auftragserteilung im Abschnitt "Kontrollmappe > Auftragsmappe" ausgedruckt, aber bei den Kontoauszügen wurden die gewünschten Belege nicht beigelegt. Kann dann zu Schwierigkeiten führen, wenn die Überweisung beim Empfänger nicht ankommt und dort dann reklamiert werden muss - ohne Beleg hat man dann schlechte Karten.....
Meine Meinung: nur schlechte Erfahrung mit dieser Bank gemacht! Zuerst dieses Desaster mit der Debit-Mastercard, jetzt wieder mails, die man nur mit einer speziellen Software erhalten kann. Auf meinen Wunsch, mit mir doch schriftlich zu antworten, wurde mir mitgeteilt, dass "Ein anderer Kontaktweg ist von Seiten der Fachabteilung nicht möglich."
Auf Deutsch: "schmecks, Kunde, zahl deine Gebühren und geh' uns nicht auf die Nerven...."
Easybank war einmal eine gute Bank, seit der Eingliederung in die BAWAG sitzen dort alle nur mehr auf dem hohen Ross, Kundenfreundlichkeit ist dort ein Fremdwort.....

Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 05. August 2021 11:16