Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
0 Antworten Seiten:  1
Der Fangsack meines Husqvarna-Rasenmähers (besteht aus einem Gewebe, das über ein Rahmenteil geklipst ist) war nach sechs Saisonen leider mehr und mehr durchlöchert, sodass ein Teil des Mähguts nach hinten wieder ausgeworfen wurde. Es gibt Bereiche, wo es mich nicht stört, aber rund ums Haus ist das ärgerlich, weil man immer Grasabschnitte ins Haus trägt.

Ich wandte mich per Mail an Husqvarna, erhielt aber lediglich eine automatisierte Antwort, man möge sich an einen Händler wenden. Direkter Kontakt ist nicht möglich!

Nun versuchte ich es über den Händler, bei dem ich das Gerät vor sechs Jahren gekauft hatte. Er hatte die Belege immer noch im Computer und versuchte nun, einen passenden oder baugleichen Fangsack (ohne das Gestell, das ist ja intakt) nachzubestellen. Seine Antwort von Husqvarna lautete: Gestell oder Fangsack werden nicht mehr hergestellt/ verkauft!

Das bedeutet, ein funktionierendes sechs Jahre altes, regelmäßig servisiertes Gerät nicht mehr wie gewünscht verwenden zu können! Offensichtlich glaubt Husqvarna nicht an die Langlebigkeit seiner Produkte, sonst gäbe es Ersatzteile über den Garantiezeitraum hinaus.

Beim neuen Rasenmäher, der nicht von Husqvarna sein wird (danke an den KONSUMENT für den aktuellen Rasenmäher-Test!), werde ich - nun aus Erfahrung klug - nebst anderem besonders auf die Ersatzteilgarantie achten.




Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 24. June 2021 17:17