Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
0 Antworten Seiten:  1
Eine bislang unendliche Geschichte...
Ein (Weihnachts)Paket (Ticket: 149993) per Hermes Paketdienst am 11. Dezember 2020 von Kindberg aus nach UK verschickt, blieb und bleibt bis dato verschollen...
Urgenzen per E-Mail wurden stets in freundlich gehaltenem Ton - zwar nicht ganz zeitnah - beantwortet. Einige Beispiele: 1. Nachfrage am 02.01.2021 - Antwort durch den Info Hermes Kundenservice am 14.01.2021. 2. Anfrage am 16.01.2021 - Antwort am 16.02. 2021 usw. ... Inzwischen sehr nervig die Textbausteine: "...bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Beanstandung unseres Services hatten (!!!)" Und: " Wir setzen die Nachforschung Ihrer Sendung intensiv fort...!!!" Infolgedessen hat sich das Gefühl breitgemacht: ...wer´s glaubt wird selig!
Es ist auch wenig tröstlich, wenn der Hermes Kundenservice bereit ist, den Warenwert zu ersetzen.
Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass von Anfang an auf Zeit gesetzt und nicht ernstlich nach der Sendung gesucht worden war...
Für den Paketdienstleister mag zwar durch den Kostenersatz der Fall erledigt sein, doch für die Versender und Empfängerin bleibt für das nicht zugestellte Weihnachtsgeschenk ein schaler Nachgeschmack...Weil der ideelle Wert des Paketes ganz einfach nicht zu ersetzen ist!
Zurück zur Themen-Übersicht
Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 18. September 2021 02:55