Anmelden / Zugang aktivieren
Thema beantworten Zurück zur Themen-Übersicht
4 Antworten Seiten:  1
Bleiben Sie sachlich und bei der Wahrheit, denn Sie sind für Ihre Beiträge rechtlich verantwortlich. Wertungen und Meinungen sind erlaubt; sie sollten aber nicht übertrieben sein. In Einzelfällen könnten wir gezwungen sein, Beiträge zeitweise aus dem Forum zu entfernen, sie ganz zu löschen oder zumindest einzelne Formulierungen.

  • Schreiben Sie nicht im Zustand größten Ärgers.

  • Schildern Sie nur jene Tatsachen, die Sie auch beweisen können.

  • Vermeiden Sie Übertreibungen und ­Verallgemeinerungen.

  • Lassen Sie die Leser sich selbst ein Bild vom Kritisierten machen.



  • Lesen Sie mehr über Ihre Rechte und Pflichten in Foren: http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument/MagazinArtikel/Detail&cid=318879485994.

    Ihr KONSUMENT-Team

    This message was edited 10 times. Last update was at 26. July 2019 11:18

    Auf Seite 6 schreibt Frau Moser Sabine - Warum wird immer in manchen Supermärkten umgestellt. Dem kann ich nur beipflichten, auch beim Lidl und Hofer, DM wird das so zu meinem Ärger gehandhabt. Wolfgang Hintringer
    FNDEN könnte man auch FINDEN schreiben.
    (Dieses Posting kann nach Korretur gern gelöscht werden.)
    @celine - als Antwort auf den Beitrag im Heft 05/2018: Warum wird immer umgestellt?
    Ich möchte an Frau Sabine Moser eine Gegenfrage stellen: Was ist der Geschäftszweck eines Supermarkts? Richtig - Waren zu verkaufen.
    Und was machen Sie als - hoffentlich - kritische Kundin? Richtig - Sie kaufen nur das was Sie (hoffentlich) auch brauchen.
    Warum tun Sie das? Weil Sie ja genau wissen wo sich die Produkte befinden (so zumindest wurde es im Heft beschrieben). Denn mit diesem Wissen können Sie sofort jene Bereiche des Marktes ansteuern, um Ihre Produkte auch dort zu finden wo sie sich befinden.
    Damit Sie jedoch noch mehr kaufen - auch jene Produkte, die Sie vielleicht momentan gar nicht benötigen, stellt der Markt die Regale um - mäßig, aber regelmäßig. Denn - und um das zu wissen, braucht man mittlerweile keine Marktforschung mehr zu betreiben - wer nach einem bestimmten Produkt sucht und es nicht gleich findet, kauft möglicherweise auch Produkte, die er entweder nicht sofort oder überhaupt nicht benötigt. Hauptsache ist jedoch, dass er oder sie kauft. Schließlich geht es hier ja ausschließlich um Gewinnmaximierung.
    Die lapidare Antwort auf die Frage nach der Veränderung der Regale mit „Das verlangt der Kunde, dass das Sortiment erweitert wird!“ ist nicht nur kein deutscher Satz, sondern schlichtweg Unsinn. Kein Konsument würde wegen eines erweiterten Sortiments eine völlig umgekrempelte Anordnung der Regale verlangen. Aber so sind sie - die freundlichen Gebietsleiter - lügen einem ins Gesicht und lachen noch dazu freundlich. Betrachten die Kunden als Volldeppen und viele glauben das auch noch. Doch zum Glück gibt es ja den VKI und Konsument. Und das sind schon zwei starke Argumente gegen den Wildwuchs in diese Richtung.
    Ich hoffe doch sehr, dass die Recherche der Redaktion mehr bewirkt als ein bloßes "wir arbeiten daran" der Supermärkte...

    This message was edited 1 time. Last update was at 29. October 2018 08:38

    Na klar, man geht ja aus Spass und Jux in den Supermarkt! Nicht genug, dass man sich in durch unnötiges Zeug verstellten Warengängen durchquälen muss, kann man auch noch einen Spießrutenlauf absolvieren um die täglichen Gebrauchsartikel zu kaufen!
    Zurück zur Themen-Übersicht
    Angemeldet als: Gast      Die aktuelle Uhrzeit ist: 30. November 2021 15:35