Unser aktuelles Produktsortiment:

Kapital & Zinsen

Kapital & Zinsen

Anlageformen und Risiko

von Manfred Lappe

- Welche Produkte es gibt
- Festzins und variabler Zins
- Kosten, Steuern, Rendite


168 Seiten

Veröffentlichung: 31.05.2009

ISBN: 978-3-902273-88-8

Preis: € 14,90

+ Versand • Zahlungsarten: Zahlungsanweisung (Erlagschein), Online-Zahlung
Leseprobe
Wie Finanzmärkte funktionieren
PDF Datei (1531 KB)

Um diese Datei lesen zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.

Anlageformen beschränken sich längst nicht mehr nur auf das Sparbuch oder das Festgeld bei der Hausbank. Es existiert ein Mikrokosmos an Anlageformen, die in ihrer Art kaum unterschiedlicher sein könnten: von sehr sicher bis hochspekulativ, von einfach bis komplex, von allgemein bekannt bis exotisch.

Der neue „Konsument“-Ratgeber „Kapital & Zinsen“ hilft, sich ein eigenes Urteil über Anlageformen zu bilden. So gibt er einen Überblick über die unterschiedlichen Produktarten und einen Einblick in die Marktszenarien. Er zeigt zudem, woran man falsche Beratung erkennt und wie man Kosten und Steuern, die sich negativ auf die Rendite auswirken, senkt.

Der Ratgeber informiert zu einfachen Zinsanlagen mit Festzins (z.B. Bundesobligationen, Festgeld, Wohnbau-Anleihen), einfachen Zinsanlagen mit variablem Zins (Bausparvertrag, Geldmarktfonds, ETFs) oder auch Zinsanlagen mit Anbindung an Aktien, wie etwa Options-Anleihen, Wandel-Anleihen oder Zins-Zertifikaten. In Steigerungsstufen behandelt er praxisnah eine große Bandbreite von Anlageprodukten – bis hin zu riskanten Zinsanlagen mit unternehmerischem Risiko wie Genussscheinen, Hybrid-Anleihen oder Credit-Linked-Anleihen. 

Grundtenor des Buches 

Welches Produkt für wen geeignet ist, hängt letztlich stark von den Bedürfnissen ab, die erst einmal hinterfragt werden wollen. Wer also für „hohe Sicherheit“ einsteht, wird kaum mit einer „hohen Rendite“ rechnen können, denn diese beiden Faktoren schließen sich in der Praxis meist aus. Ein weiterer Schwerpunkt des Buches sind die oft vergessenen Faktoren „Kosten“ und „Steuern“, die sich negativ auf die Rendite auswirken. Der Ratgeber zeigt, ob und wie sich diese Ausgabenblöcke legal senken lassen.

Bei den Kosten gilt: (Fast) alles ist verhandelbar. Da die Banken in einem intensiven Wettbewerb stehen, sind sie daher durchaus auch zu Nachlässen bei Spesen und Gebühren bereit. Ein größeres Depot und eine Vielzahl von Kauf- und Verkaufsgeschäften können dabei für eine gute Verhandlungsposition sorgen.

Anhaltspunkte für eine gute Beratungsqualität 

Wegen schlechter oder falscher Beratung durch Banken oder Finanzberater haben Anleger schon viel Geld verloren. Woran man eine falsche Beratung erkennen kann und wie man sich davor schützt, zeigt der Ratgeber. Anhaltspunkte für eine gute Beratungsqualität sind etwa, ob das Anlegerprofil korrekt ausgefüllt ist. Dieses enthält zum Beispiel Informationen zu Anlagezielen, Risikobereitschaft oder bisherige Kenntnisse und Erfahrungen des Kunden mit Geldanlagen.

Weitere Indizien für eine gute Beratung sind zudem, ob die Marktsituation berücksichtigt wird, Risiken aufgezeigt werden und der Kunde nicht zu Entscheidungen gedrängt wird. Zu Beweiszwecken sollte man als Kunde darüber hinaus auch darauf bestehen, ein unterschriebenes Exemplar des Beratungsprotokolls zu bekommen.

Produktbeschreibung

Manfred Lappe: "Kapital und Zinsen". Anlageformen und Risiko; Kosten und Rendite; Auswahl und Beratung. Hrsg. Verein für Konsumenteninformation; Wien 2009, Paperback, 318 g, 168 Seiten; ISBN: 978-3-902273-88-8; € 14,90 (+ Versandkosten)

Versandkosten: Im Inland betragen die Versand- und Portospesen bis 500 g 2,54 Euro, ab 500 g 4,36 Euro.

So gehts: Buch als Geschenk versenden

INHALT DES BUCHES

    9 Zwischen Sicherheit und
       Rentabilität
  10 Das magische Dreieck der
       Vermögensanlage
  11 Sicherheit
  14 Rentabilität
  15 Liquidität
  17 Wechselbeziehungen
  18 Den eigenen Bedarf feststellen
 
  21 Das Marktumfeld berücksichtigen
  22 Wie Finanzmärkte funktionieren
  22 Der Geldmarkt
  23 Der Kapitalmarkt
  26 Inflation und Zinsentwicklung
 
  31 Fix verzinst
  32 Einfache Zinsanlagen mit Festzins
  33 Basket von Anleihen mittelständischer
      Firmen
  34 Bundesobligationen
  35 Bundesschatzbriefe
  36 Bundesschätze
  37 Festgeld
  38 Hypotheken-Anleihen
  40 Kreditvergabe im Internet
  41 Pfandbriefe
  42 Sparbuch
  45 Staatsgarantierte Unternehmens-
       Anleihen
  46 Unverzinsliche Schatzanweisungen
  47 Wohnbau-Anleihen
  48 Zero-Bonds 
 
  51 Steigende und fallende Zinsen
  52 Einfache Zinsanlagen mit variablem Zins
  52 Bausparvertrag
  53 Commercial Papers
  55 ETFs
  56 Floating Rate Notes
  58 Geldmarktfonds
  59 Inflationsgeschützte Anleihen
  60 Kapitallebensversicherung
  62 Rentenfonds
  69 Tagesgeld
  70 Komplexe Zinsanlagen mit 
       variablem Zins
  71 Bandbreiten-Anleihen
  71 Doppelwährungs-Anleihen
  72 Inflations-Anleihen
  74 Lock-up-Steepener-AnleiheN
  75 Memory-Anleihen
  79 Spread-Anleihen
  81 Zielkupon-Anleihen
 
  85 Aktien, Indices, Rohstoffe
  86 Zinsanlagen mit Anbindung an Aktie
  86 Aktien-Anleihen
  88 Anleihen mit Referenz auf Aktien Basket
  91 Options-Anleihen
  93 Umtausch-Anleihen
  94 Wandel-Anleihen
  96 Zins-Zertifikate
  97 Zinsanlagen mit Anbindung an Indices
       und Rohstoffe
  97 Aktienindex-Anleihen
  99 Condor-Anleihen
103 Gold-Anleihen
 
105 Risiko inklusive
106 Zinsanlagen mit unternehmerischem 
      Risiko
108 Credit-Linked-Anleihen
108 Genussscheine
110 Genussschein-Fonds
111 Hybrid-Anleihen
111 Islam-/Schariakonforme Geldanlagen
112 Katastrophen-Anleihen
113 Partiarisches Darlehen
114 Partizipationskapital
115 Stille Beteiligung
117 Tier-Anleihen
 
121 Damit beim Anlegen nichts
        schiefgeht
122 Übergreifende Eigenschaften von
      Zinsanlagen
122 Agio-Anleihen und Disagio-Anleihen
123 Auslosungs-Anleihen
124 Börsenotierte, nicht-börsenotierte
      Anleihen
125 Fremdwährung
129 Gleitzins-Anleihen
129 Inhaberpapiere, Namenspapiere
129 Multipler Bond
130 Stripped Bond
130 Risiko Wiederanlage
132 Fallen bei der Vermögensanlage
 
139 Beratung, Kosten, Steuern
140 Das Anlegerprofil
142 Anlageziele und Zeithorizont
142 Risikobereitschaft
143 Kenntnisse und Erfahrungen
144 Finanzielle Verhältnisse
144 Nichts währt ewig
145 Die Sondervereinbarung
146 Die Beratungsqualität
148 Kosten sparen bei der Vermögensanlage
149 Filial- oder Online-Bank
149 Depotgebühren
150 Kauf- und Verkaufsspesen
152 Kontoführungsgebühren
152 Lagerstelle von Wertpapieren
153 Sonstige Spesen
155 Steuern und Vermögensanlage
 
161 Service
162 Glossar
163 Adressen
165 Stichwortverzeichnis

KONSUMENT-Probe-Abo