KONSUMENT.AT - Billa Bio Nuss-Nougat-Creme - Zutatenliste lesen

Billa Bio Nuss-Nougat-Creme

Jetzt neu mit Palmöl

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 27.05.2021

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Nuss-Nougat-Creme von Billa Bio, in der ärgerlicherweise auch Palmöl enthalten ist.   

Das steht drauf: Billa Bio Nuss-Nougat-Creme

Gekauft bei: Billa

Nuss-Nougat-Creme gehört für viele zum täglichen Frühstück dazu. Auch von der neuen Billa Bio-Eigenmarke „Billa Bio“ ist nun eine solche Streichcreme verfügbar. Ein Konsument begutachtete die Creme und war überrascht: Den Zusatz von Palmöl hätte er in dem neu erhältlichen Bio-Produkt nicht erwartet. Er befürchtete zudem, dass die bisher verkaufte, palmölfreie Nougatcreme von Ja! Natürlich dem neuen Produkt weichen musste.

Auf der Website von Billa ist zu lesen: „BILLA Bio ist für alle, die gerne kochen und genießen. Und das am liebsten mit gutem Gewissen.“

Palmöl vermehrt in der Kritik ...

Wir meinen allerdings: Der Zusatz von Palmöl in Lebensmitteln lässt sich für viele Konsumentinnen und Konsumenten nicht mit einem guten Gewissen vereinbaren. Palmöl steht durch seine ökologischen, sozialen und gesundheitlichen Folgen vermehrt in der Kritik, auch wenn bei Bio-Palmöl z.B. keine synthetischen Pestizide eingesetzt werden dürfen.

... und durch andere pflanzliche Öle ersetzt

Viele Hersteller haben zuvor verwendetes Palmöl in ihren Produkten bereits gegen andere pflanzliche Öle ausgetauscht. Warum Rewe bei der Nuss-Nougat-Creme neben Sonnenblumenöl dennoch auf einen Anteil an Palmöl setzt, bleibt unverständlich.

Palmölfreie Nougatcreme von Ja! Natürlich weiterhin verfügbar

Rewe erklärte auf unsere Nachfrage, dass die Ja! Natürlich Nougatcreme weiterhin erhältlichsei. Warum die neue Nuss-Nougat-Creme von Billa Bio Palmöl enthält , blieb auch nach unserer erneuten Nachfrage unklar.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Palmfett/öl
    von Legeny2005 am 27.05.2021 um 14:45
    Die Konsumenten sollten Produkte mit Palmöl/fett ablehnen, die Erzeuger bzw. Händler sollten den Dreck selbst fressen!