Hipp Frucht Pause Marille fein püriert

Mehr Apfel als Marille

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 07.08.2014

Inhalt

  Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Früchtemischung, die auf der Verpackung mit Marillen angibt, obwohl im Produkte selbst hauptsächlich Äpfel enthalten sind.

Das steht drauf: Hipp Frucht-Pause Marille in Apfel fein püriert

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Eine Packung Frucht-Pause von Babynahrungshersteller Hipp: „Marille in Apfel fein püriert“, „100 % Frucht ohne Zuckerzusatz“ ist auf der Packungsvorderseite aufgedruckt. Gleich unterhalb bzw. neben den Aufschriften sind eineinhalb Marillen und ein halber Apfel abgebildet. Dieses Bild erweckt den Eindruck, dass Hipp Frucht-Pause mehr Marille als Apfel enthält. In Wahrheit ist es aber umgekehrt. Laut Zutatenliste setzt sich die Früchtemischung aus 100 % Frucht (86 % Äpfel, 14 % Marillen), dem Säureregulator Calcium-Carbonat und Vitamin C zusammen.

Hipp passt Abbildung bei Überarbeitung des Etiketts an

Eine Kundin irritierte, dass die Abbildung eine andere Produktzusammensetzung signalisiert, als laut Zutatenliste angegeben, und sie machte uns auf dieses Produkt aufmerksam. Wir errechneten mit Standardgewichten von Äpfeln und Marillen, wie viel die im Bild dargestellten Früchte in etwa auf die Waage bringen. Ein halber Apfel hat demnach rund 60 g, eineinhalb Marillen ergeben etwa 75 g. Somit wurde auch anhand der Berechnungen deutlich, dass die Abbildung nicht der Zutatenliste entspricht.

Wir baten Hipp um Stellungnahme. Das Unternehmen redete nicht lange herum, sondern sagte zu, die Abbildung bei der nächsten Überarbeitung des Etiketts anzupassen.


Lesen Sie außerdem Folgendes:

 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!