KONSUMENT.AT - Hipp Kamillen-Tee - Reaktion der Firma Hipp

Hipp Kamillen-Tee

mit Zuckerersatzstoff gesüßt

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 21.11.2013

Inhalt

Reaktion der Firma Hipp

Was Hipp dazu sagt, dass sein Instant-Kamillen-Tee gesüßt ist.  

„Wir bedauern, dass die Kundin sich bzgl. der Nährwertdeklaration unseres Hipp Kamillen-Tee getäuscht fühlt. Bei dem Produkt handelt es sich um ein Instant-Teegetränk zum selbst- bzw. fertigmischen. Dies ist auf der Packungsvorderseite durch ,Zubereitung für Kamillen-Teegetränk‘ deutlich gekennzeichnet. Hierbei handelt es sich um ein Granulat, das mit Wasser zu einem fertigen Getränk gemischt wird. Da das Granulat nicht pur verzehrt wird, sind auf dem Etikett zur besseren Transparenz die Nährwerte für das – nach unseren Empfehlungen – zubereitete Teegetränk pro 100 ml angegeben.

Hipp führt als einziger Hersteller zahnfreundliche Granulattees, was besonders bei Einsatz der Zahnung der Kleinen wichtig ist. Diese Tees zeichnen sich durch einen milden Kräuter-Geschmack (in diesem Fall Kamille) aus und sind als einziges Getränk wissenschaftlich durch die unabhängige Aktion zahnfreundlich e.V. geprüft und mit dem Zahnmännchen-Siegel ausgezeichnet.

Ein weiterer Vorteil der Granulat-Tees ist die schnelle Zubereitung. Hierfür ist ein gut löslicher Trägerstoff wie Isomaltose notwendig. Hipp hat sich bewusst für Isomaltose als Trägerstoff entschieden, da diese zahnfreundlich ist und weniger süß schmeckt als Haushaltszucker.
<< Anmerkung der Redaktion: Auf dem Produkt selbst ist allerdings immer nur von Isomaltulose die Rede.>>.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Empfehlungen zur Zubereitung des Teegetränks angepasst wurden. Für eine 100 ml Portion sind auf den neuen Etiketten 2 g Granulat angegeben. Dadurch wird der Kohlenhydratgehalt nochmals deutlich gesenkt.

Im Rahmen einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung ist unser Produkt für Säuglinge ,ab 6. Monat‘ geeignet und entspricht natürlich allen strengen gesetzlichen Regelungen.“

Hipp GmbH & Co Vertrieb KG
9.10.2013
 
Wir meinen: Wenn ein für Babys ab dem 6. Monat empfohlener Tee schon gesüßt ist, dann sollte das auch groß und deutlich auf dem Etikett vermerkt sein.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme