KONSUMENT.AT - Knorr Kräuter & Gewürze Pur, Mediterrane Kräuter - Reaktion von Unilever

Knorr Kräuter & Gewürze Pur, Mediterrane Kräuter

Was heißt hier pur?

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 26.02.2013

Inhalt

Reaktion von Unilever

Was der Konzern Unilever, zu dessen Marken Knorr gehört, dazu sagt, dass in Kräuter & Gewürze Pur, Mediterrane Kräuter, nur 11 Prozent mediterrane Kräuter stecken.

„Wir führen in unserem Knorr-Sortiment unter der sogenannten PUR-Range folgende Produkte:

  • Bouillon Pur in den Geschmacksrichtungen – Gemüse, Huhn, Rind, klare Suppe
  • Sauce Pur in den Geschmacksrichtungen – Geflügelsauce, Feine Sauce, Bratensauce
  • Kräuter & Gewürze Pur in den Geschmacksrichtungen – Mediterrane Kräuter, Drei Pfeffer, Paprika, Knoblauch
    Allen diesen „Pur“ Produkten ist folgendes gemeinsam.

1. Produktverpackung
Die Produkte werden in praktischen sogen. kleinen „Töpfchen“ den KonsumentInnen angeboten. Es handelt sich durchwegs um flüssige bzw. pastöse Produkte.

2. „Purer Geschmack“
Bei sämtlichen Produkten soll durch den Zusatz „pur“ zum Ausdruck gebracht werden, dass bei der Herstellung keine Farbstoffe, Konservierungsstoffe, künstliche Aromen und geschmacksverstärkende Zusatzstoffe verwendet werden.

Bei den Produkten „Kräuter & Gewürze pur“ handelt es sich um Würzpasten, die es dem Verbraucher ermöglichen, Kochgerichten den jeweils typischen Geschmack von mediterranen Kräutern, Pfeffer, Paprika und Knoblauch zu verleihen.

Die Produkte werden in einem besonderen Verfahren, dem von Knorr entwickelten sogenannten „Kaltverfahren“ hergestellt. Die Kräuter und Gewürze werden bei diesem Herstellungsverfahren nicht erhitzt, sodass der für eine Erhitzung typische grasartige Geschmack bei Kräutern verhindert wird. Zudem werden die verwendeten Gewürze in einem besonderen, schonenden Verfahren gemahlen. Aufgrund dieses besonderen Herstellungsverfahrens verfügen die Würzpasten über einen sehr intensiven, reinen Geschmack, der demjenigen von getrockneten Kräutern und Gewürzen in Intensität und Aroma deutlich überlegen ist – was auch von den KonsumentInnen entsprechend gewürdigt wird.

Die Produkte sind aufgrund der Verpackungsgestaltung, der Verkehrsbezeichnung und der enthaltenen Hinweise, wie „die neue Art zu würzen“ eindeutig als Würzpasten erkennbar, die aus mehreren Rohstoffkomponenten bestehen. Überdies kann der Verbraucher aufgrund der in den durchsichtigen Portionsschälchen enthaltenen Produktmenge erkennen, dass es sich nicht um Produkte handeln kann, die ausschließlich oder überwiegend aus Knoblauch, Pfeffer, Paprika, etc. bestehen. Würde man eine derartige Menge (23 g) oder auch nur die Hälfte (11,5 g) reinen Knoblauchs, reinen Paprikas oder reinen Pfeffers für die Zubereitung einer haushaltsüblichen Menge eines Gerichtes (z.B. für 4 Personen) verwenden, wäre das Essen ungenießbar.

Der Verbraucher ist zudem auch gewöhnt, dass das Wort PUR auch bei anderen „Mehrfachkomponentenprodukten“ verwendet wird. Vielmehr wird „pur“ gerade oft auch als Hinweis dafür verwendet, dass das entsprechende Produkt natürliche Zutaten enthält und ohne künstliche Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe, etc. hergestellt wurde. So sind seit jeher unzählige Produkte auf dem Markt, die prominent mit dem Wort „pur“ gekennzeichnet sind und dennoch mehrere Zutaten enthalten.

Natürlich nehmen wir die uns von Ihnen übermittelte Beschwerde sehr ernst, zumal wir die KonsumentInnen nicht enttäuschen wollen. Wir werden daher auch mit unseren deutschen Kollegen – mit denen wir die Produktaufmachung abstimmen müssen – überlegen, wie wir eventuell den Produktcharakter noch klarer zum Ausdruck bringen können.“

Unilever Austria GmbH
21.1.2013

Wir meinen: Gut, dass überlegt wird, wie der Produktcharakter klarer zum Ausdruck gebracht werden kann.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
12 Stimmen