KONSUMENT.AT - Mautner Markhof Ketchup - Reaktion der Firma Mautner Markhof Feinkost

Mautner Markhof Ketchup

K(r)ampf mit der Flasche

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 02.07.2020

Inhalt

Reaktion der Firma Mautner Markhof Feinkost

Was Mautner Markhof Feinkost zur Konstruktion seiner Ketchupflasche sagt.   

„Verschlüsse dieser Art haben wir seit Jahrzehnten auf unseren Senf- und Ketchupflaschen im Handel. Gerade im Gastronomiebereich gehören diese zum Standard. Das kleine Ende ist dabei – wie bei dieser Art Flaschen üblich – mit Messer oder Schere abzuschneiden, nicht einzustechen.

Wir nehmen die Anregungen unserer Kunden sehr ernst, da sie uns helfen, unsere Produkte im Sinne unserer Konsumenten zu verbessern. Bislang hatten wir hier noch keine Reklamationen.

Um Ihnen und anderen Kunden im ersten Schritt den Umgang zu erleichtern, werden wir gerne bei der nächsten Überarbeitung unserer Etiketten eine bildliche Darstellung des Öffnungsvorgangs auf unseren Flaschen anbringen.“

Mautner Markhof Feinkost GmbH
26. 4. 2020

Wir meinen: Aus Flaschen mit abschraubbarem Verschluss lassen sich Ketchupreste mit einem kleinen Löffel problemlos entnehmen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen

Kommentare

  • Da gab es doch so ein Patent ...
    von Mnemosyne am 04.07.2020 um 11:24
    ... ein schlauer Mensch dachte sich vor einigen hundert Jahren das gleiche. "Es ist so gefährlich, wenn man so ein Spitzchen mit dem Messer abschneidet!"

    So nahm er oder sie zwei Messer, schraubte sie in der Mitte zusammen und voila!

    "Eine Schere!"