KONSUMENT.AT - Milka Haselnusscreme - Reaktion der Firma Mondelez

Milka Haselnusscreme

Wenig Haselnuss, viel Zucker

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 07.01.2021

Inhalt

Reaktion der Firma Mondelez

Was Mondelez zur Zusammensetzung der Milka Haselnusscreme sagt.   

„An die Entwicklung und Herstellung unserer Produkte stellen wir höchste Qualitätsansprüche, da die Zufriedenheit unserer Verbraucher für uns im Mittelpunkt unseres Handelns steht. Dies gilt für die Auswahl unserer Zutaten genauso wie für die Gestaltung der Verpackung sowie die Informationen über die Produkteigenschaften.

Seit Ende März bieten wir mit der Milka Haselnusscreme einen Brotaufstrich mit Haselnussnote an. Über die Zusammensetzung der Milka Haselnusscreme informieren wir unsere Verbraucher vollständig und entsprechend den gesetzlichen Regelungen auf der Verpackung.

Die in der Zutatenliste aufgeführte Haselnussmasse besteht zu 100 %, d.h. ohne jegliche Zusätze, aus Haselnüssen. Diese Haselnüsse werden zu einer pastösen Masse verarbeitet und dem Produkt zugegeben. Der Gesamtgehalt an Haselnüssen in der Haselnusscreme beträgt wie in der Zutatenliste ausgewiesen 5 %.

Die Bezeichnung des Produktes als Haselnusscreme ist aufgrund ihres Anteils an Haselnüssen und aufgrund des haselnussigen Geschmacks gerechtfertigt: Während die Leitsätze für Ölsamen für Nuss-Nougatcremes einen Standard für den Anteil von Haselnüssen vorschreiben, existiert ein solcher Standard für die Bezeichnung als Haselnusscreme nicht. Um den Verbrauchern dennoch eine Orientierung über den Geschmack des Produktes zu geben, ist insbesondere die Geschmacksrichtung der Creme relevant, sodass die Haselnusscreme zutreffend als solche bezeichnet wird.

Der Verbraucher kann sich anhand der auf der Verpackung zur Verfügung gestellten Informationen bereits vor dem Kauf umfassend über die Zusammensetzung des Produktes informieren und entscheiden, ob der Verpackungsinhalt seinen Erwartungen entspricht. Selbstverständlich können sich unsere Konsumenten mit Fragen oder Kritik jederzeit auch direkt unter der E-Mail-Adresse verbraucherservice@mdlz.com an unseren Verbraucherservice wenden.“

Mondelez Europe Services GmbH­
13. 10. 2020

Wir meinen: Auf Produktnamen ist kein Verlass. Nur in der Zutatenliste steht verlässlich, woraus ein Produkt besteht.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen