Müller Schoko Pudding mit Vanillasoße

Vanilla- statt Vanillesoße

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 07.07.2015

Inhalt

   Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: ein Schokopudding mit Vanillasoße, die mit Vanille nichts zu tun hat.

 

Das steht drauf: Müller Schoko Pudding mit Vanillasoße

Gekauft bei: in vielen Geschäften erhältlich

Das ist das Problem

Ist die Zeit knapp und der Appetit auf Pudding groß, fällt die Wahl schon mal auf einen fixfertigen Pudding aus dem Geschäft. Die deutsche Molkerei Müller bietet Schokopudding mit Vanillasoße im Becher an.

Vanilla ist nicht gleich Vanille

Einfach den Deckel abziehen, Becher umdrehen, Boden einstechen, Becher abheben, und schon hat man – so ist es auf dem Deckel beschrieben und dargestellt – einen mit Soße übergossenen Pudding auf dem Teller. Vanilla wird wohl eine selten verwendete Bezeichnung für Vanille sein, oder? Die Soße sieht jedenfalls wie Vanillesoße aus.

Nur Vanillegeschmack

Doch sie ist keine. Um das zu erfahren, muss man sich allerdings erst durch das Kleingedruckte auf dem Deckel ackern. Dort mutiert der Schoko Pudding mit Vanillasoße plötzlich zum „Schokoladenpudding mit 25% Soße Vanillegeschmack“. Vanillegeschmack statt Vanille?

Stärke und Aroma

Bereitet man Vanillesoße nach klassischem Rezept zu, braucht man Zucker, Milch, Eigelb und natürlich eine Vanilleschote. Doch Vanille sucht man in der Zutatenliste der Vanillasoße von Müller vergeblich. Diese Soße setzt sich aus Stärke, Farbstoff und Aroma zusammen. Deshalb nennt sich die Soße auch nicht Vanille-, sondern Vanillasoße. Um das zu erkennen, muss man allerdings sehr genau schauen.

Aroma meist chemisch-synthetisch

Es gibt verschiedene Arten von Aroma. Welche davon ein Produkt enthält, geht nur aus der Zutatenliste hervor. Für Vanille-Geschmack beispielsweise kann Aroma, natürliches Aroma oder natürliches Vanillearoma sorgen.
Aroma ist meistens chemisch-synthetisch hergestellt. Würde es aus natürlichen Quellen stammen, dann würden Hersteller es auch so ausloben.

  • Natürliches Aroma stammt aus einem Naturstoff, aber nicht aus der Vanille, da der Anbieter es sonst als natürliches Vanillearoma oder zumindest als natürliches Vanillearoma mit anderen natürlichen Aromen kennzeichnen könnte.
  • Natürliches Vanillearoma stammt zu mindestens 95 Prozent aus der Vanille.

Und dann gibt es natürlich noch die Vanille selbst. Sie ist kein Aroma, sondern ein Gewürz, das gemahlen verwendet wird. Die berühmte Bourbon-Vanille ist übrigens Vanille, die von den sogenannten Vanille-Inseln stammt. Dazu zählen Madagaskar, die Komoren, Réunion, die Seychellen und Mauritius.

Achtung: Produkte können zusätzlich zu echter Vanille auch Aromen enthalten. Achten Sie daher immer auf die Zutatenliste!


Lesen Sie auch:

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Lebensmittel-Check auf Facebook - Jetzt Fan werden!