KONSUMENT.AT - Ölz Schulmaus Keks - Reaktion von Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH & Co KG

Ölz Schulmaus Keks

Einfach eine Süßigkeit

Seite 2 von 2

KONSUMENT 10/2012 veröffentlicht: 02.08.2012, aktualisiert: 27.09.2012

Inhalt

Reaktion von Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH & Co KG

Was Meisterbäcker Ölz dazu sagt, dass bei seinen Schulmaus Keksen vor allem die Zutat Dinkel beworben wird.     

„Ja, es ist richtig, dass auf der Vorderseite unserer Ölz SCHULMAUS Kekse mit einem Zusatzetikett „mit Dinkel“ ausgelobt wird. Wir haben dies gerne aufgrund von Konsumentenanregungen die bei uns eingegangen sind gemacht. Dies ist eine sehr wichtige Information für unsere Kunden. Bei Dinkelmehl handelt es sich nämlich um ein Mehl, das sich in seinem Geschmack wesentlich vom üblicherweise verwendeten Weizenmehl unterscheidet. So schmeckt Dinkelmehl nussiger und hat einen volleren Geschmack als Weizenmehl.

Unsere Konsumenten erwarten es, darüber informiert zu werden, welche Geschmackserlebnisse mit dem Produkt verbunden sind. Bei der Produktentwicklung haben wir uns nach eingehenden Konsumententests für Dinkelmehl entschlossen, weil dieses geschmacklich sehr gut mit der schokoladig-nussigen Nougat Cremefüllung harmoniert. 

Es war und ist nicht unsere Absicht dieses Produkt als „gesundheitsbewusst“ zu positionieren. In einem solchen Fall müsste das Produktkonzept gänzlich anders aufgebaut sein, beispielsweise mit Vollkornmehl (egal ob Weizen oder Dinkel) und eine andere Füllung (Frucht mit geringem Zuckergehalt). Der Ölz SCHULMAUS Keks mit Nougatcremefüllung ist ein typisches Genussprodukt, eine kleine süße Nascherei für zwischendurch, die im Rahmen einer gesunden ausgewogenen Ernährung auch ihren Platz haben darf.“

Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH & Co KG
18.6.2012

Wir meinen: Auch der groß ausgelobte Dinkelanteil ändert nichts daran: Die Ölz-Schulmäuse sind nichts weiter als eine Süßigkeit mit hohem Zucker- und Fettanteil.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
9 Stimmen