Sirius Camembert

Versteckte Preiserhöhung

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2015 veröffentlicht: 16.07.2015, aktualisiert: 27.08.2015

Inhalt

   Was Konsumenten alles zugemutet wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Sirius Camembert, bei der der Inhalt wesentlich stärker reduziert wurde als der Preis.

 

Das steht drauf: Sirius Camembert

Gekauft bei: Billa

Das ist das Problem

Eine Packung Sirius Camembert mit neuem Design: Der Karton hat jetzt eine glänzende Oberfläche und auf dem Schachteldeckel ist ein Sichtfenster angebracht. Auch die Füllmenge und der Preis wurden geändert. Früher enthielt eine Schachtel 330 g Käse, jetzt sind es nur mehr 300 g. Und statt 3,65 € kostet die Packung jetzt 3,49 €.

Preissteigerung um 5 %

Deutlich weniger Käse pro Packung und ein geringfügig niedrigerer Preis – tatsächlich ist der Käse also teurer geworden. Rechnet man nach, macht die Preissteigerung 5 % aus.

Besonders ärgerlich, dass diese Teuerung nicht auf Anhieb zu erkennen ist. Wer liest schon die Packungsaufschrift eines wohlbekannten Produkts jedes Mal aufs Neue? Und wer erinnert sich obendrein an Preis und Füllmenge der alten Packung?

Berglandmilch und Rewe: Gegenseitige Schuldzuweisung

Wir baten Berglandmilch, der die Marke Sirius gehört, zu dieser versteckten Preiserhöhung Stellung zu nehmen. Laut Berglandmilch wurde der Einkaufspreis linear angepasst und weitergegeben. Wir fragten daraufhin auch bei Rewe nach (das Produkt wurde bei Billa gekauft). Dort sieht man die Sache anders: Der Hersteller habe den Einkaufspreis nicht linear reduziert. Somit habe auch Rewe den Verkaufspreis nicht linear reduzieren können. (Lesen Sie auch Kartelle: Preisabsprachen 4/2015 ).

Diese gegenseitige Schuldzuweisung ist für Kunden wenig hilfreich. Die versteckte Preiserhöhung wird dadurch auch kein bisschen transparenter. Wenn schon teurer, dann sollte das auch auf Anhieb erkennbar sein!


Lesen Sie auch:

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
10 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo