KONSUMENT.AT - Spar Hühnerfleisch mit AMA-Gütesiegel - Nicht blenden lassen von schönen Bildern

Spar Hühnerfleisch mit AMA-Gütesiegel

Falsche Idylle

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 10.06.2021

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: Hühnerfleisch mit AMA-Gütesiegel, bei dem Freilandhaltung kein Muss ist.

Das ist das Problem

Im März 2021 bewarb Spar in einem Flugblatt Hühnerfleisch und Eier. Auf der gleichen Seite war auch ein Foto freilaufender Hühner auf einer saftigen Wiese abgedruckt. Alle beworbenen Produkte sind laut Flugblatt mit dem rot-weiß-roten AMA-Gütesiegel zertifiziert. Bei den Eiern findet sich zudem der Hinweis „aus Freilandhaltung“. So werden wohl auch die Masthühner des AMA-Gütesiegels in Freilandhaltung leben, oder doch nicht?

Freilandhaltung von AMA-Masthühnern freiwillig

Wir wollten es genau wissen, haben bei der AMA (AgrarMarkt Austria) nachgefragt und erfuhren: Freilandhaltung ist bei AMA-Masthühnern ein freiwilliges Zusatzmodul und somit keine Verpflichtung, um das Gütesiegel zu erhalten. Derzeit führen keine Masthuhn-Betriebe mit AMA-Gütesiegel eine Freilandhaltung durch. Die AMA-Gütesiegel-Richtlinien für die Hühnermast sind auch online einsehbar: AMA-GS-Richtlinie_Hendlmast.pdf (amainfo.at ).

Bei Bio-Masthühnern Auslauf verpflichtend

Die saftige Wiese mit freilaufenden Hühnern im Prospekt legt nahe, dass die Hühner für das beworbene Hühnerfleisch auch im Freien auf einer Wiese gehalten wurden, was aber in diesem Fall nicht stimmt. Wer Hühnerfleisch aus Freilandhaltung kaufen will, sollte auf den Zusatz „Freilandhaltung“ am Produkt achten oder noch besser Bio-Hühnerfleisch kaufen. Bio-Masthühnern ist verpflichtend Auslauf zu gewähren, wann immer es die Witterung zulässt.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen