Spar Natur Pur Bio-Dinkel Lasagne

Woher stammt der Dinkel?

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 30.04.2015

Inhalt

Was Konsumenten alles versprochen und dann nicht gehalten wird. Diesmal im Lebensmittel-Check: eine Packung Bio-Dinkel Lasagne, bei der unklar ist, woher der Dinkel stammt.

 

Das steht drauf: Spar Natur Pur Bio-Dinkel Lasagne

Gekauft bei: Spar

Das ist das Problem

Eine Packung Bio-Dinkel Lasagne von Spar Natur Pur. Auf der Vorderseite steht in weißen Lettern und rot unterlegt „100 % Vollkorn-Dinkel aus Österreich“. Auf der Seitenfläche des Kartons ist aber das EU-Bio-Siegel aufgedruckt und eine italienische Kontrollstelle angegeben. Demnach stammt das Produkt also aus Italien. Und gleich neben dem EU-Bio-Siegel ist das schwarz-weiße AMA-Biosiegel zu sehen. Mit diesem Zeichen werden Produkte aus biologischer Landwirtschaft ohne nähere Herkunftsangabe gekennzeichnet.

Fehler bei Deklaration passiert

„Woher stammt jetzt der Dinkel, aus dem die Lasagneblätter erzeugt sind?“, wollte ein von den unterschiedlichen Herkunftsangaben verwirrter KONSUMENT-Leser von uns wissen. Wir leiteten seine Frage an Spar weiter. Bei der Deklaration der Bio-Dinkel Lasagne sei leider ein Fehler passiert, der bei der neuen Verpackungsauflage aber bereits behoben sei, teilte uns das Unternehmen mit. Das ist erfreulich zu hören.

Herkunft von Bio-Produkten

Seit 1.Juli 2010 ist bei vorverpackten Bio-Lebensmitteln die Kennzeichnung mit dem EU-Bio-Siegel Pflicht. Unmittelbar unter der Codenummer der Kontrollstelle muss zudem die geografische Herkunft angegeben sein:

  • EU-Landwirtschaft“ bedeutet, dass mindestens 98 % der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in der EU erzeugt wurden.
  • Die Angabe „nicht-EU-Landwirtschaft“ sagt aus, dass die landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in Drittländern produziert wurden.
  • EU-/nicht-EU-Landwirtschaft“ steht für Produktion der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in der EU und in Drittländern.
  • Österreichische Landwirtschaft“ gibt an, dass mindestens 98 % der landwirtschaftlichen Ausgangsstoffe in Österreich erzeugt wurden. Diese Deklaration  ist analog auch für andere Länder möglich.

Achtung: Herstellern steht es frei, zusätzlich weitere Auslobungen zu verwenden. Diese werden aber von den Kontrollstellen nicht geprüft. Achten Sie bei Bio-Produkten daher in erster Linie auf das Bio-Siegel und die dazugehörigen Herkunftsangaben!


Lesen Sie außerdem folgende Artikel:

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo