KONSUMENT.AT - Wasa Crisp'n Light Roggen - Reaktion der Firma Barilla

Wasa Crisp'n Light Roggen

Mit Weizen

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 13.11.2014

Inhalt

Reaktion der Firma Barilla

Was der Nahrungsmittelkonzern Barilla, zu dem die Marke Wasa gehört, zur Verwirrung stiftenden Kennzeichnung von Crisp’n Light Roggen sagt.

„Wie in der Zutatenliste eindeutig ausgewiesen wird, nutzen wir in unserer Rezeptur für Wasa Crisp’n Light Roggen insgesamt 3 verschiedene Arten an Mehl: Roggenmehl (58 %), Weizenmehl und Weizenvollkornmehl. Die Gesamtmenge an Roggenmehl ist proportional gesehen größer als die Anteile von Weizenmehl und Weizenvollkornmehl. Somit wird Roggen als der Hauptbestandteil des Knäckebrotes angesehen. Darauf basiert der Name dieser Variante: Wasa Crisp’n Light Roggen. Des Weiteren claimen wir auf der Vorderseite „25 % Vollkorn im Getreideanteil“. Dieser Claim bezieht sich entsprechend auf den Anteil kommend aus dem Weizenvollkornmehl. Wir achten natürlich mit maximaler Aufmerksamkeit darauf, ausschließlich Claims auf unseren Verpackungen abzudrucken, die der Qualität, den Zutaten und ihren jeweiligen Anteilen an der Rezeptur etc. entsprechen. Wir deklarieren alle Bestandteile transparent in der Zutatenliste und der Vermerk „25 % Vollkorn im Getreideanteil“ hier ist ebenso wahrheitsgemäß.“ 

Barilla Deutschland GmbH
2.10.2014 

Wir meinen: Wir setzen voraus, dass Produkte rechtlich korrekt gekennzeichnet sind. Bitte auch unmissverständlich und konsumentenfreundlich deklarieren!

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen