KONSUMENT.AT - Milchkauf, Restmengen bei Lippenpflegeprodukten, Smart Meter ... - Smart Meter 2/2019

Milchkauf, Restmengen bei Lippenpflegeprodukten, Smart Meter ...

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 9 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2019 veröffentlicht: 25.04.2019

Inhalt

Panikmache

Als DI/Elektrotechnik kann ich mich nur wundern, welche „Panikmache“ zum Thema „Elektrosmog“ publiziert wird! Speziell vom KONSUMENT (den ich wegen seiner normalerweise großen Objektivität sehr schätze) erwarte ich sachliche Informationen.

Ich besitze bereits seit Jahren ein „Smart Meter“, da ich meine überschüssige PV-Energie ins öffentliche EVN-Netz einspeise. Dieses ist in meinem „metallischen“ Zählerkasten installiert, der selbstverständlich auch vorschriftsmäßig geerdet ist. E-Techniker kennen diesen „Strahlenschutz“ als „Faraday-Käfig“. Damit ist ein hoch wirksamer Schutz vor „Elektrosmog“ gegeben! Dieses Schutzprinzip ist seit Ende des 18. Jahrhunderts hinlänglich bekannt. Warum werden also technische Laien weiterhin in Panik versetzt?

Name der Redaktion bekannt