Bausparen, China-Importe, VW

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 3 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2015 veröffentlicht: 26.11.2015

Inhalt

Verwaltungskostenbeitrag als Kostenfalle

In den nächsten Wochen wird die Werbetrommel wieder für das Bausparen geschlagen. Mein Sohn (Student) hat die sechs Jahre Laufzeit eingehalten. Trotzdem wurde ihm ein erheblicher Verwaltungskostenbeitrag abgezogen und der Sparzinssatz nachträglich reduziert. Sprich, er hat mehr eingezahlt als er rausbekommen hat.

Ärgerlich ist ebenfalls, dass kurz vor Ende der Sechs-Jahresfrist eine Wüstenrot-Kundenberaterin meinen Sohn angerufen hat, um sich mit ihm ein Treffen auszumachen (vermutlich um einen neuen Vertrag abzuschließen), ohne ihn aber auf die fehlende Sparleistung aufmerksam zu machen. Das wäre nicht ihre Aufgabe. Bitte warnen Sie die zukünftigen Bausparer vor dieser Kostenfalle!

Gottfried H.
E-Mail

KONSUMENT-Probe-Abo