Bausparen, China-Importe, VW

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 9 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2015 veröffentlicht: 26.11.2015

Inhalt

Nach genau 25 Monaten defekt

Ich habe soeben den Leserbrief in KONSUMENT 10/2015 gelesen. Auch ich hatte genau dasselbe Problem bei einer Einbau-Kühl-Gefrierkombination der Marke Bauknecht, genau nach 25 Monaten(!) ist bei mir der Motor kaputt geworden. Ein Techniker (Anfahrt + kurze Besichtigung) hat mir vor der Rechnungslegung von rd. 150 € bestätigt dass der Motor kaputt ist. Ein Tausch bzw. der Einbau würde ungefähr dieselben Kosten verursachen wie ein neues Gerät (rd. 800 €).

Aufgrund meiner Intervention bei Fa. Bauknecht wurde mir mitgeteilt dass die Reklamation außerhalb der Garantie sei und keine Kostenübernahme vorgesehen ist. Nach einer Intervention über Fa. Elk-Fertighaus (über diese Firma habe ich die Küche sowie die Einbaugeräte bezogen) wurde dann doch eine Kostenübernahme sowie Austausch mit einem neuen Gerät durchgeführt. Die 150 € Technikerkosten habe ich in diesem Fall übernommen.

Fragen blieben leider unbeantwortet

Bei meinem Bruder (gleiches Gerät wie meines) ist nach rd. 4 Jahren – wie lt. dem Kunden vom Leserbericht – ein Scharnier von der Türe kaputt geworden. Auch keine Kostenübernahme seitens Bauknecht. Die Kosten von rd. 160 € (!!!) für ein Scharnier inkl. Austausch hat er selbst übernehmen müssen. Abgesehen von der Frage warum es hier bereits so frühzeitig eine Materialermüdung gegeben hat, blieb weiters unsere Frage warum so eine Reparatur so überteuert ist, leider unbeantwortet. Ein Scharnier aus dem Bauhaus passt natürlich nicht.

Auch ich bin der Meinung, dass „... von einem bekannten und traditionellen Hersteller von Markenware offenkundig nur mehr der Name übrig geblieben ist“.

Alexander N.
Wien

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo