KONSUMENT.AT - Brotbackmischungen - Unser tägliches Brot

Brotbackmischungen

Selten knusprig

Seite 10 von 16

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 3/2013 veröffentlicht: 21.02.2013

Inhalt

Unser tägliches Brot

200 bis 300 Gramm oder vier bis sechs Scheiben Brot täglich: So lauten die Empfehlungen der Ernährungsexperten. Doch obwohl der ­Verbrauch an Brotgetreide zunimmt, essen die Österreicher noch immer zu wenig Brot.

Männer genehmigen sich hierzulande im Schnitt zwei bis drei Scheiben, Frauen begnügen sich mit zwei Scheiben Brot pro Tag. Vor allem der geringe Konsum an Vollkornprodukten, die wichtige Nährstoff- und Ballaststoff-Lieferanten sind, macht den Wissenschaftlern Sorgen.

Wenig Vollkorn

Von den durchschnittlich 120 Gramm Brot ­täglich entfallen in Österreich gerade einmal 16 Gramm auf Vollkornprodukte. Das ist schade, denn Brot ist ein Grundnahrungsmittel. Das darin enthaltene Getreide ist eine erstklassige und fettarme Quelle für komplexe Kohlen­hydrate sowie für Vitamine der B-Gruppe und für Mineralstoffe wie Magnesium bzw. Zink.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
64 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Brotbackmischungen
    von wiesner am 30.04.2015 um 19:26
    Leider scheint es seit Einführung der Backbox die Brotbackmischungen nicht mehr zu geben (lt. Kassenpersonal nur mehr als Sonderartikel). Ebenso gibt es keine Tk-Laugenbrezen zum Aufbacken mehr und auch die Croissants zum Aufbacken sind verschwunden. Natürlich soll der Umsatz der backbox maximiert werden, aber auch am Sonntag hätte ich gerne frisches Gebäck!