KONSUMENT.AT - Patientenrecht, "Umsatteln", Zahlungsverkehr ... - Handy: Wasserschäden reparieren 2/2014

Patientenrecht, "Umsatteln", Zahlungsverkehr ...

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 4 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2014 veröffentlicht: 25.09.2014

Inhalt

Doch repariert

Weihnachten 2012 bekam ich mein Samsung Galaxy S3. Nach genau 1 Jahr funktionierte es plötzlich nicht mehr – das Display war schwarz, das Handy extrem heiß und ließ sich nicht mehr abschalten. Also Samsung Hotline angerufen – wurde auf Servicestelle verwiesen – und habe Handy gleich dort zur Ansicht gebracht – Ergebnis: Wasserschaden! Ich war weder im oder in der Nähe von Wasser mit dem Handy, noch habe ich es in der Küche (Dunst) verwendet, und auch nicht im Regen telefoniert. Kosten 40 €, aber Reparatur wurde verweigert. Ich kann mir ja ein neues kaufen, war das Argument.

Gott sei Dank habe ich dann im Internet die „Handyrettung“ im 22. Bezirk in Wien gefunden, wo mein Handy dann erfolgreich repariert wurde, und auch heute noch funktioniert. Ein Wasserschaden wurde schon festgestellt, woher dieser auch immer gekommen sein mag ... Kosten nochmals um die 50 €, gesamt daher 90 €, aber immerhin noch billiger als ein neues Handy.

Samsung Kundenfreundlichkeit –10, Handyrettung Kundenfreundlichkeit +10. Fazit: ein enttäuschter Samsung-Kunde.

User "Panowetz"