KONSUMENT.AT - Bank Austria, Bahntarife, Heizkosten, Verpackungsärger - Actionkameras 4/2014 und Fahrradhelme 8/2015

Bank Austria, Bahntarife, Heizkosten, Verpackungsärger

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 2 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2017 veröffentlicht: 27.04.2017, aktualisiert: 30.06.2017

Inhalt

Sicherheitsproblem mit Helm?

In Ihren Tests zu Actionkameras 4/2014 oder auch Fahrradhelme 8/2015 haben Sie immer wieder erwähnt, dass auf Fahrradhelmen keine Aufkleber oder Gegenstände angebracht werden sollten. Ich vermisse aber einen Hinweis darauf, dass eine Helmkamera, auch wenn sie mit kleinen Riemen angebracht wurde, ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Die Prüfnorm EN1078 bzw. die EN1080 testet Fahrradhelme nicht auf eine punktförmige Belastung. Eine ebensolche tritt aber auf, wenn ein relativ harter Gegenstand am Fahrradhelm angebracht wird und beim Sturz zwischen Helm und Untergrund aufschlägt. Manche Sportveranstalter haben aus diesem Grund das Tragen von Helmkameras untersagt.

Hier dazu das Statement der Schweizer Beratungsstelle zur Unfallverhütung: „Der Einsatz von Helmkameras kann das Risiko eines Unfalls erhöhen: Einerseits können Helmkameras dazu führen, dass der Fahrer mehr Risiken eingeht (waghalsige Kunststücke oder Manöver, eher abseits der Piste), um spektakuläre Bilder zu erhalten, andererseits kann der Fahrer abgelenkt sein und seine Kopfhaltung der Kameraführung anpassen, anstatt in Fahrtrichtung zu schauen. Eine Kamera auf dem Helm kann die Verletzungsgefahr auch insofern erhöhen, als dass sie bei einem Sturz auf den Kopf als Hebelarm wirkt und damit die auf den Kopf einwirkenden Kräfte erhöht. Zudem darf die Befestigung der Kamera die Helmaußenschale nicht beeinträchtigen (Außenschalen nicht durchbohren, Klebstoff darf Schalenmaterial nicht angreifen).“

Auch beim Schiunfall von Michael Schumacher gab es zwischenzeitlich Berichte, dass die am Helm befestigte Action Cam dazu führte, dass der Helm beim Aufprall zerbrach. Ich würde es begrüßen wenn Sie auf diese Gefahrenquelle verstärkt hinweisen würden.

Harald W.
E-Mail