Beratungsdiebstahl

Kunden lassen sich beraten, kaufen aber im Internet

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2017 veröffentlicht: 31.08.2017

Inhalt

Die Angst des Handels vor „Beratungsdiebstahl“ ist übertrieben (laut einer Umfrage von Marketagent). Nur 11 Prozent der Kunden, die im Internet eingekauft haben, ließen sich zuvor in einem stationären Geschäft beraten. Umgekehrt hat ein Drittel der Kunden, die im Laden eingekauft haben, zuvor im Internet recherchiert. Generell ist das Internet heute Informationsquelle Nummer eins.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo