KONSUMENT.AT - Betten Reiter, Hermes, Mercedes - Hermes: Paketzustellung

Betten Reiter, Hermes, Mercedes

Schlechte Erfahrungen unserer Leser

Seite 3 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 12/2020 veröffentlicht: 19.11.2020

Inhalt

Schwerwiegend

Herr Staudinger wollte einem Bekannten via Hermes ein Paket schicken – von einem Wiener Bezirk in einen anderen. Da der Bekannte gehbehindert ist, trug Herr Staudinger sicherheitshalber dessen Handynummer ins Onlineformular ein. Leider wartete sein Bekannter den ganzen Tag lang vergeblich auf die Zustellung des Pakets.

Die Kontaktmöglichkeit wurde lediglich genutzt, um ihn zu informieren, dass es in einem Postamt hinterlegt worden sei, wo er es abholen könne. Die von Herrn Staudinger bei Hermes telefonisch erfragte Begründung: „Es ist ja drei Kilo schwer …!“

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
7 Stimmen
Weiterlesen