KONSUMENT.AT - Betten Reiter, Hermes, Mercedes - Mercedes: Reparatur

Betten Reiter, Hermes, Mercedes

Schlechte Erfahrungen unserer Leser

Seite 4 von 4

KONSUMENT 12/2020 veröffentlicht: 19.11.2020

Inhalt

Gesunkener Stern

Herr Lackner fährt einen Mercedes. Ihm ist bewusst, dass er für Reparaturen möglicherweise mehr bezahlt als bei anderen Marken. Seit seinem jüngsten Erlebnis ist der glänzende Stern in seinen Augen allerdings ein ordentliches Stück weit gesunken. Die Tür auf der Fahrerseite ließ sich nicht mehr von innen öffnen. Eine kleine Metallfeder war gebrochen, wie man in einer unabhängigen Mechanikerwerkstätte feststellte.

Die Reparaturkosten wurden auf rund 100 Euro geschätzt. Das Problem war allerdings, dass Mercedes die benötigte Feder nicht liefern konnte, oder genauer gesagt nur als Bestandteil einer kompletten Türverkleidung. Die allein kostete 610 Euro, die Gesamtkosten der nun auch aufwendigeren Reparatur beliefen sich auf 787 Euro. Eine Summe, die in keiner vernünftigen Relation mehr steht, egal welchen Namen das Auto trägt.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
7 Stimmen