KONSUMENT.AT - Bisphenol A: Kassabons - Leserreaktionen

Bisphenol A: Kassabons

Unter die Haut

Seite 7 von 7

Konsument 4/2011 veröffentlicht: 17.03.2011, aktualisiert: 26.05.2011

Inhalt

Leserreaktionen

Positives Beispiel

Zu der im vergangenen Jahr von Ihnen angestoßenen Problematik von Bisphenol A in Kassenbons ein aktuelles Beispiel aus Frankreich. Dort wird darauf hingewiesen, dass das Papier frei von Bisphenol A ist.

Josef Haas
E-Mail
(aus KONSUMENT 9/2012)

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
2 Stimmen

Kommentare

  • BPA Sondermüll?
    von REDAKTION am 04.04.2011 um 13:56
    Danke für den Hinweis. Wir haben ihn bereits in unseren Artikel eingearbeitet. Ihr Konsument-Team
  • BPA Papier ist Sondermüll?
    von canisrivo am 31.03.2011 um 08:40
    Bei der Diskussion in Deutschland wurde - soweit ich mich erinnere - darauf hingewiesen, Thermopapier (Kassabons) NICHT zum Altpapier zu geben. Ein Hinweis zu diesem Problem fehlte mir in dem Artikel. Bei Zielpunkt wurde/wird fallweise vor dem Ausdruck gefragt, ob man den Bon braucht.