KONSUMENT.AT - Bosch, Penny - Penny

Bosch, Penny

Schlechte Erfahrungen unserer Leser

Seite 3 von 3

KONSUMENT 4/2021 veröffentlicht: 25.03.2021

Inhalt

Frisch oder gar nicht

Zur Abwechslung eine Anekdote aus dem Konsumentenalltag: Herr Fischer hatte bei Penny Funksteckdosen gekauft, die aber nicht ordnungsgemäß funktionierten. Beim zweiten, im Aus¬tausch erhaltenen Set trat dasselbe Problem auf. Also trug er auch dieses zurück in die Filiale und bekam sein Geld retour. Da er meinte, die Information könne hilfreich sein, schrieb er an den Kundenservice von Penny eine E-Mail mit der genauen Schilderung des Fehlers.

Im Folgenden ein Auszug aus der Antwort, die er von Penny erhielt:

„Als Lebensmitteldiskonter haben Frische und Qualität unserer Produkte oberste Priorität. Unser Motto lautet ‚Frisch! Oder gar nicht!‘. Das bedeutet, dass Ware, die nicht oder nicht mehr voll und ganz unseren hohen Frische- und Qualitätsstandards entspricht, sofort aus dem Verkauf genommen werden muss. Auch im Einkauf prüfen wir streng, bevor Produkte von unseren Lieferanten übernommen werden. Dass Sie dennoch Ware bei uns vorfanden, die nicht unserem hohen Standard entsprach, bedauern wir sehr. Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass es bei uns nicht möglich ist, Ware mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum gratis oder günstiger zu erwerben. Selbstverständlich können Sie ein Produkt, welches beim Kauf bereits abgelaufen war, mit Rechnung retour bringen.“

Inhalt

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
2 Stimmen