KONSUMENT.AT - Einkaufen: Mit allen Sinnen - Was Kunden hassen

Einkaufen: Mit allen Sinnen

Why we buy

Seite 5 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2000 veröffentlicht: 01.02.2000

Inhalt

Was Kunden hassen

Wartezeit. Kunden hassen Schlangen und sie hassen die negativen Gefühle während des Wartens. Die Erinnerung an einen guten Shopping-Trip kann durch schlechte Erfahrungen an der Kassa ausgelöscht werden. – Bis eineinhalb Minuten können Kunden abgelaufene Zeit richtig einschätzen, alles, was länger dauert, verzerrt sich.

Viel fragen müssen. Neue Produkte sollten so präsentiert werden, dass Kunden sie ausprobieren können – nicht hinter Glas. Und sie brauchen ausreichend Informationsmaterial, damit sie überhaupt erst im Stande sind, zu fragen. Sobald Geschäfte neue oder komplizierte Produkte zugänglich machen, steigen immer die Verkäufe.

Abschreckendes Personal. Gewiss, auch Kunden sind nicht immer angenehm, aber grobes, langsames, uninformiertes Personal ruiniert das beste Geschäft. Was an Personalkosten eingespart wird, verursacht beim Käufer Frustrationen. Vor allem männliche Kunden sind hier anfällig. Wenn sie nicht rasch eine Antwort bekommen, lassen sie’s sein und gehen.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen