KONSUMENT.AT - Elektroautos, Schattenarbeit, Supermärkte ... - Gynäkologen: Vorsorgeuntersuchung 2/2016

Elektroautos, Schattenarbeit, Supermärkte ...

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 5 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 5/2016 veröffentlicht: 28.04.2016

Inhalt

Vorsorge kostet

Ihr Artikel gibt mir Anstoß, einen Missstand im Bereich der Vorsorgeuntersuchungen anzusprechen: Zwar ist es allen Frauen angeraten, sich jährlich untersuchen zu lassen, die Gebietskrankenkassen übernehmen aber nicht die Kosten der Ultraschalluntersuchung, die von den meisten Frauenärzten routinemäßig durchgeführt wird. Viele Erkrankungen können aber nur so erkannt werden, was die Sinnhaftigkeit außer Frage stellt. Da diese Untersuchung zirka 55 € kostet, ist das mit Sicherheit für viele Frauen problematisch.

Ich würde mir wünschen, dass der jährliche Ultraschall genauso in den Leistungskatalog aufgenommen wird, wie es bei der Brustabtastung und in reiferem Alter der Mammographie der Fall ist.

Michaela G.
Birgitz