EU: Einheimischentarife

Willkommen im Binnenmarkt

Seite 4 von 4

KONSUMENT 8/2012 veröffentlicht: 26.07.2012, aktualisiert: 23.02.2016

Inhalt

Leserreaktionen

Einheimische im Nachteil

Wenn ein Gast bei uns in der Gegend übernachtet, bekommt er eine regionale Gästekarte und kann mit dieser Karte viele Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Solche Vergünstigungen bekomme ich als Einheimischer nicht.
Anton Orgler
E-Mail
(aus KONSUMENT 10/2012)

Einheimische im Vorteil

Am Donnerstag, den 11. Februar 2016 war ich als Oberösterreicher mit Zweitwohnsitz in Tirol mit meiner Freundin (gebürtige Tirolerin, wohnhaft in Völs) in Kappl skifahren. An der Kassa hatte ich nach einer Preistafel gesucht, jedoch keine gefunden. Ich kaufte dann einfach zwei Tageskarten für Erwachsene zum Preis von je € 38,50. Wir wurden beim Kartenkauf nicht gefragt, ob wir Einheimische sind, oder Touristen.

Jedenfalls haben wir am Abend dann durch Zufall in einer Tiroler Zeitungsbeilage gelesen, dass es für Einheimische einen anderen Tarif (nämlich € 24.- für eine Tageskarte) gibt. Bei mir stellt sich nun die Frage, ob es zulässig ist, dass es unterschiedliche Tarife für Einheimische und Touristen gibt. Oder werden hier Touristen absichtlich „abgezockt“, die ohnehin schon einen weiten Anfahrtsweg auf sich nehmen müssen.
Wenn es schon Preisunterschiede gibt, muss man da nicht an der Kassa informiert werden ?
Karl Schwödiauer
E-Mail (22.2.2016)

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
8 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo