KONSUMENT.AT - Hotelbewertungsportale - Redaktionelle Kontrolle

Hotelbewertungsportale

Was nicht im Katalog steht

Seite 2 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2010 veröffentlicht: 17.03.2010, aktualisiert: 24.03.2010

Inhalt

Redaktionelle Kontrolle

Beim Testsieger www.holidaycheck.at unterliegen die rund 1.500 pro Tag einlangenden Bewertungen einer automatischen Kontrolle. Laut Aussage des Schweizer ­Unternehmens werden auffällige Texte von einem Redaktionsteam zusätzlich überprüft.

Zwei der fingierten Hotelbeschreibungen waren im Test jedoch trotzdem auf die Homepage gelangt. Zuvor wurden deren Verfasser allerdings kontaktiert. So war etwa ein Hotel in besonders blumiger Katalogsprache beschrieben und die Tester wurden aufgefordert, einen Beleg zu liefern, auch tatsächlich dort genächtigt zu haben.

Nur ein Filter war hundertprozentig

Holidaycheck hat eine lange Hotelliste mit jeweils vielen Bewertungen, wie auch ­ www.tripadvisor.at (.de), der im Test beim Manipulationsfilter aber wesentlich schlechter abgeschnitten hat.

Bei begrenzter Hotelauswahl ließ sich als Einziger www.hotelkritiken.at (.de) nichts vormachen, hier wurden die geschwindelten Texte lückenlos ausgefiltert. Zu einem "Sehr gut" in diesem Punkt reichte es nur deshalb nicht, weil das Portal mit den Autoren der abgelehnten Bewertungen nicht kommuniziert hatte. Donovan Dunker, der Betreiber der Plattform sagt, dass alle eintreffenden Texte gelesen würden, je nach Saison liege der Anteil an Betrugsver­suchen bei 18 bis 35 Prozent.

Unsinn fällt nicht auf

Bei den restlichen Testkandidaten lief manches schief: Bei www.votello.at wurde nicht einmal der absurde Blindtext gelöscht, was zu einem satten "Nicht zufriedenstellend" führte; das fasste auchwww.trivago.at (.de) aus. Bei www.zoover.com sowie www.ciao.at (.de) wurden die Betrügereien zwar durch die große Community entlarvt, sonst haben diese Sites die Tester aber wenig überzeugt. 

Nicht im Test: Das Portal www.tiscover.com, auf dem ebenfalls Hotelbewertungen zu finden sind. Die Seite ist eine gute Informationsquelle für Österreich-Urlaube und gewinnt zunehmend an Bedeutung für Urlaube in den Alpen.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen