KONSUMENT.AT - Jeans im Qualitätstest - Jeans im Qualitätstest

Jeans im Qualitätstest

Außenseiter am ersten Platz, Nobelmarken abgeschlagen

Seite 4 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2002 veröffentlicht: 01.02.2002

Inhalt

Keine unabhängige Kontrolle

Noch schlimmer werden die Ergebnisse, wenn es um ein glaubwürdiges Kontrollsystem geht. Nur die vier Erstgereihten sowie die VF Corporation (Lee, Wrangler) können auf ein solches verweisen, allerdings handelt es sich um ein rein internes Verfahren, dessen Ergebnisse nicht nach außen dringen. Eine unabhängige Kontrolle gibt es derzeit in der gesamten Textilbranche nicht. Ein erster Ansatz: Seit Ende 2000 steht der schwedische Konzern H&M in Verhandlungen mit der Clean Clothes Kampagne, um ein glaubwürdiges Überprüfungssystem zu installieren. Man darf gespannt sein.

Zukunftsaussichten

Zur Klarstellung: So aufwendig die Erhebungen auch sind, sie sollten nur eines erkunden – wie groß die Bereitschaft der Konzernzentrale ist, soziale Verantwortung zu übernehmen und dies auch durch geeignete Schritte umzusetzen. Die katastrophalen Zustände in den Fabriken der Dritten Welt sind damit noch lange nicht angesprochen. Auch ein vorbildliches Unternehmen, das alle Kriterien erfüllt, könnte damit nur belegen, dass die Voraussetzungen für eine Verbesserung der misslichen Lage der Arbeiter und Arbeiterinnen gegeben sind. Ob diese Bemühungen von Erfolg gekrönt sind, steht auf einem anderen Blatt. Selbst unter günstigen Umständen dürfen die Betroffenen nur eine schrittweise Verbesserung ihrer Lebensbedingungen erwarten.