KONSUMENT.AT - Kaffeeanbieter im Ethik-Test - Ein kleiner Schluck

Kaffeeanbieter im Ethik-Test

Nicht mehr im Schatten

Seite 6 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2006 veröffentlicht: 18.08.2006

Inhalt

Ein kleiner Schluck

Im Normalfall bleibt dem Kaffeebauern nur ein kleiner Schluck vom Kaffee, den er erzeugt: Ganze 6,37 Prozent des Einzelhandelspreises darf er für sich verbuchen. Den Rest stecken Kaffee- und Handelskonzerne sowie Behörden (in Form von Steuern und Zöllen) ein. Fairtrade-Bauern geht es besser: Sie dürfen sich über nahezu 30 Prozent freuen.

<6,37% für den Kaffeebauern 29,15% für den Fairtrade-Bauern


Quelle: FLO 2002

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen