KONSUMENT.AT - Kameras, Selbstbedienungskassen, Schneeräumung, Trinkgeld ... - 24-h-Betreuung 12/2018

Kameras, Selbstbedienungskassen, Schneeräumung, Trinkgeld ...

Ihre Meinung ist uns wichtig

Seite 2 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2019 veröffentlicht: 31.01.2019

Inhalt

Keine Inkassovollmacht

Im Vorfeld zum Test 24-h-Betreuung 12/2018 ist unserer Agentur ELSNER Pflege ein Fehler unterlaufen. Im Organisationsvertrag zwischen der Betreuungskraft und unserer Agentur, welchen wir zwecks Prüfung an den KONSUMENT sendeten, hatten wir irrtümlicherweise angegeben, dass wir über eine sogenannte Inkasso-Vollmacht der Betreuungskräfte verfügen. Inkasso-Vollmacht bedeutet, dass die Familie des zu Betreuenden das Honorar nicht direkt an die Betreuungskraft, sondern an die Agentur überweist. Wir distanzieren uns aber von diesen Inkasso-Vollmachten. Bei uns erhalten die Betreuungskräfte immer ihr Honorar direkt vom Auftraggeber. Wir weisen unsere Interessenten auch immer darauf hin, sich eine Agentur zu nehmen, bei der das Honorar direkt an die Betreuungskraft geht.

Christian E.
Elsner Pflege