Kinder im Krankenhaus

Nicht ohne meine Mama!

Seite 3 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2001 veröffentlicht: 01.09.2001

Inhalt

Unterschiedliche Kosten

Im LKH Linz wurde erreicht, dass die Kosten von anfänglich 1000 auf 70 Schilling pro Tag für Begleitbett und Vollpension gesenkt wurden. Andere Spitäler wiederum staffeln ihre Preise nach Alter des Kindes oder Dauer des Aufenthalts. Im Innsbrucker LKH zum Beispiel ist die Begleitung von Kindern bis zum siebenten Lebensjahr kostenlos. Bei älteren Kindern wird für die Mitaufnahme Erwachsener ein Beitrag von 440 Schilling pro Tag auf Vollpensionsbasis verrechnet. Relativ hoch liegen die Sätze im Krankenhaus Amstetten. Hier müssen Angehörige mit 880 Schilling täglich rechnen.

Nachdem es in Österreich keine einheitliche Regelung für die Kosten einer Mitaufnahme von Begleitpersonen in Spitälern gibt, sollten Eltern sich vorsorglich über die Preisgestaltung aller infrage kommenden Spitäler in der näheren Umgebung erkundigen. Manchmal kommen sie dann zu dem Ergebnis, dass sich ein Vereinsbeitritt gar nicht rentiert. So hat zum Beispiel eine Wiener Familie mit drei kleinen Kindern die Erfahrung gemacht, dass die Höhe der anfallenden Kosten für die Mitaufnahme keinen Vereinsbeitritt rechtfertigt, obwohl alle drei Kinder im Laufe der letzten sieben Jahre durchschnittlich je eine Woche mit der Mutter im Spital waren.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo