KONSUMENT.AT - Konsumentenschutz und Journalismus - Tests, bei denen „nichts“ herauskommt

Konsumentenschutz und Journalismus

Kommentar von Gernot Schönfeldinger

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2019 veröffentlicht: 27.06.2019

Inhalt

Unsere Mission: Konsumentenschutz, unsere Leidenschaft: Journalismus - Ein Editorial von KONSUMENT-Redakteur Gernot Schönfeldinger.

VKI-Experte Gernot Schönfeldinger Deshalb spukt auch in unseren (Hinter-)Köpfen der im Medienbereich verbreitete Leitsatz, dass nur schlechte Nachrichten gute Nachrichten seien. Tests, bei denen „nichts“ herauskommt, machen uns unrund, während es sich aus Konsumentensicht eigentlich um das wünschenswerteste aller Ergebnisse handelt.

Makelloses Ergebnisse fordern Journalisten

„Nichts“ bedeutet nämlich sinngemäß das Gleiche wie ein negativer Befund beim Arzt: Keine Sorge, alles in Ordnung! Tatsache ist freilich, dass ein wirklich makelloses Ergebnis ohnehin selten der Fall ist. Mitunter kommt es dann wohl vor, dass wir etwas zu weit ins Negative abdriften, wie in kritischen Leserbriefen hin und wieder anklingt. Statt zu betonen, dass „nur“ fünf von 20 Produkten überzeugen, kann man natürlich sagen: „Mit diesen fünf sind Sie auf der sicheren Seite.“ Aber da drängt sich eben wieder der Journalist in den Vordergrund, der einen „Aufhänger“ für eine „gute Geschichte“ sucht. Schließlich versteht sich unser Magazin seit mittlerweile 58 Jahren als Zeitschrift für Menschen, die – immer noch – gerne lesen. Auf das Ergebnis hat die Tonalität ohnehin keinen Einfluss.

Ist das Glas halb leer oder voll?

So oder so bleiben jene fünf Produkte über, die sich auf Basis vordefinierter, objektiver Kriterien als Testsieger herauskristallisiert haben. Auch wir Redakteure können zu diesem Zeitpunkt nur noch darüber diskutieren, ob das Glas halb leer oder halb voll ist. Und das tun wir, denn wo Menschen zusammentreffen, prallen unterschiedliche Sichtweisen aufeinander, die nicht immer leicht vereinbar sind. Das betrifft Kolleginnen und Kollegen ebenso wie Sie, unsere Leserinnen und Leser. In diesem Zusammenhang möchte ich mich herzlich bei Ihnen bedanken: Ob Leserbrief, Online-Kommentar oder Forumsbeitrag, der Austausch mit Ihnen ist größtenteils konstruktiv und respektvoll. Das ist heutzutage nicht selbstverständlich, weshalb wir es zu schätzen wissen und es ernst meinen, wenn wir sagen:

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Gernot Schönfeldinger | Chef vom Dienst
E-Mail: gschoenfeldinger@konsument.at
Testmagazin KONSUMENT
Linke Wienzeile 18,
1060 Wien

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme