Kundendienst

Hallo, ist da jemand?

Seite 2 von 2

KONSUMENT 12/2014 veröffentlicht: 20.11.2014

Inhalt

Leserreaktionen

Aus der Seele gesprochen

Mit Ihrem Artikel sprechen Sie mir aus der Seele! Es gibt jedoch auch Firmen, die Anfragen total ignorieren, so wie in meinem Fall. Bei dieser Firma Archos dürfte es System haben. 2010 habe ich bei Libro einen MP3-Player Archos 3 Vision gekauft. Da in der Bedienungsanleitung keinerlei Hinweis auf Akkuladezeiten angeführt war, habe ich mich mit dieser Frage „vertrauensvoll“ per Mail an Archos gewandt. Jedoch keine Reaktion. Nach etlichen Tagen und dem 3. erfolglosen Versuch habe ich das Mail dann gleichlautend noch einmal von meinem Firmenaccount aus gesendet. Siehe da, ich bekam die erhoffte Antwort auf den Firmenaccount!

Ende Oktober, ich hatte das Gerät einige Wochen nicht in Betrieb, wollte ich es wieder verwenden. Da es nicht mehr funktionierte, ging ich davon aus, dass der Akku leer war. Ich schloss es am PC an, der Akku ließ sich nicht mehr laden bzw. das Gerät zeige keinerlei Reaktion. So wandte ich mich wieder „vertrauensvoll“ mit dem Problem per Mail sämtlian Archos. Keinerlei Reaktion! Auch nicht nach einigen Woche und nach dem 7. Mail! Es wurde einfach ignoriert. Keinerlei Antworten.

Ich fühle mich gelinde gesagt „ver...“. Ich hätte nur einfach das tolle Gerät weiter verwenden wollen, ev. reparieren oder auch ein neues kaufen, bei entsprechender Antwort. Aber es wird nicht mehr hergestellt, konnte ich herausfinden. Wahrscheinlich deshalb. Man hätte mir dies zumindest mit einer Zeile mitteilen können. Aber wahrscheinlich ist es die von allen Herstellern geleugnete „Sollbruchstelle“ So schaffe ich mir keine zufriedenen Kunden …

Anton Hofreiter
E-Mail
(aus KONSUMENT 2/2015)

Persönliche Erfahrungen

Sie sprechen mir mit Ihrem Artikel zu den Kundendiensten gewisser Firmen aus der Seele. HP antwortet prinzipiell und beharrlich nicht – es gibt nicht einmal eine Telefonnummer – und Mails werden prinzipiell nicht beantwortet. Im Vergleich dazu Dell – mustergültig! News – ich wollte eine Profil-Ausgabe bestellen – erstmalig am 25.09.14. Die angeführte Mail-Adresse ist sichtlich nur eine Finte. Canon – das versprochene Cash-back nach dem Kauf einer PowerShot G16 zu bekommen, war ein Hürdenlauf! Sony – auch hier kann ich ähnliches berichten.

Vermutlich müsste man derartige Firmen ernsthaft und großflächig boykottieren, dass sie nachdenklich werden?!

L. Miedl
E-Mail
(aus KONSUMENT 2/2015)

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
4 Stimmen
KONSUMENT-Probe-Abo