KONSUMENT.AT - LED-Lampen von Osram - Neuer Herstellungsort: China

LED-Lampen von Osram

Ausgeleuchtet

Seite 1 von 1

KONSUMENT 8/2019 veröffentlicht: 25.07.2019

Inhalt

Hier zeigen wir wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten. - In diesem Fall geht es um den Herstellungsort von LED-Lampen der Firma Osram und einen Kunden, der keine Antwort erhält.

Herr Feichtner bevorzugt beim Einkauf grundsätzlich Produkte, die in Österreich oder zumindest im EU-Raum hergestellt werden. Bei LED-Lampen greift er seit jeher zur Marke Osram mit dem Aufdruck „Made in Germany“. Zumindest war das bis vor Kurzem noch so.

„Made in China“

Bei seinem letzten Besuch im Baumarkt fand er gerade noch eine einzige dieser Lampen. Der Rest war zwar baugleich und gleichfalls von Osram, hatte nun aber auf der Verpackung einen geringfügig höheren Stromverbrauch ausgewiesen und – was Herrn Feichtner am wenigsten freute – war plötzlich „Made in China“.

Keine Reaktion der Firma

Für den Hersteller wird es sich wohl auszahlen. Die Endkunden haben von den asiatischen Niedriglöhnen freilich nichts, denn der Verkaufspreis der Lampen ist gleich geblieben. Osram, von Herrn Feichtner diesbezüglich angeschrieben, hat bis dato nicht reagiert.

Mehr Beispiele für negative Erfahrungen von Verbrauchern lesen Sie

Haben auch Sie bereits gute oder schlechte Erfahrungen mit Unternehmen gemacht? Schreiben Sie uns!

  • Abonnenten: Als registrierter User von konsument.at können Sie Ihre Erlebnisse in unseren Foren posten.
  • Keine Abonnenten: Sind Sie nicht registriert, dann schreiben Sie Ihre Erfahrungen bitte an leserbriefe@konsument.at oder bestellen ein KONSUMENT-Abo bzw. eine Online-Tageskarte, um in den Foren posten zu können.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
3 Stimmen